Suchen
+

Auftragssteuerung: Service für Flottenkunden

| Redakteur: Norbert Rubbel

Die Global Automotive Service GmbH routet die Fahrzeuge großer Fuhrparks in ausgewählte Werkstätten. Durch die Kooperation mit der Post warten und reparieren die Partnerbetriebe des Auftragssteuerers auch Elektrofahrzeuge.

In der freien Werkstatt der Reinartz’ in Langerwehe sind etwa 85 Prozent der von der Global Automotive Service GmbH gesteuerten Fahrzeuge Streetscooter.
In der freien Werkstatt der Reinartz’ in Langerwehe sind etwa 85 Prozent der von der Global Automotive Service GmbH gesteuerten Fahrzeuge Streetscooter.
(Bild: Rubbel)

Andreas Brodhage und Thomas Ramdohr haben schon viel erreicht und noch Großes vor. Die beiden Geschäftsführer der Global Automotive Service GmbH (G.A.S.) bauten in wenigen Jahren ein flächendeckendes Werkstattnetz in Deutschland auf. Sie schlossen Partnerschaften mit namhaften Teilelieferanten und steuern mit ihrem Dorstener Team Wartungs- und Reparaturaufträge großer Fuhrparkbetreiber in die rund 1.700 G.A.S.-Betriebe. Zu den Kunden von Global Automotive Service zählen beispielsweise die Leaseplan Deutschland GmbH mit über 100.000 gewerblich genutzten Fahrzeugen, die DAT Autohaus AG, einer der größten europäischen Internet-Gebrauchtwagenhändler mit jährlich 16.000 verkauften Fahrzeugen, und die Deutsche Post mit ihren Streetscooter-Elektrofahrzeugen, von denen rund 8.000 im Einsatz sind – Tendenz steigend.

Seit Mitte des letzten Jahres kooperiert die G.A.S. mit ZF Aftermarket. Mithilfe der Telematikplattform Openmatics von ZF will der Auftragssteuerer seinen Kunden neue Dienstleistungen (Wartungsplanung, Fehlermeldungen, Fahrverhalten) anbieten und an Flottenfahrzeugen Ferndiagnosen durchführen. „Die Telematik ist die höchste Form der Auftragssteuerung“, sagt Andreas Brodhage.