Online-Auktionen

18.06.2012

Als Händler können Sie jederzeit von überall aus mitbieten. Einfach online!

Online bieten Sie als Händler ganz bequem vom Schreibtisch aus. Unsere Realtime-Auktionen sind aktuell in 22 Sprachen, das heißt europaweit, verfügbar. Alle Details zu den Fahrzeugen sind bereits bis zu einer Woche vor dem Auktionstermin online einsehbar. Ab diesem Zeitpunkt können auch erste Gebote platziert werden. Autobid.de steht seit Jahren für höchste Datenqualität: Jedes Fahrzeug ist umfangreich im Gutachtenstil beschrieben und mit bis zu 40 Fotos dokumentiert – so entgeht Ihnen auch online garantiert nichts. Sehen Sie sich die Fahrzeuge also in Ruhe an und bieten Sie dann auf Ihre Favoriten. Wenn Sie die Auktion zum Auktionstermin nicht verfolgen können, besteht die Möglichkeit, vorab einen Bietagenten zu aktivieren.

Am Auktionstag wird die Online-Auktion dann „gestartet“ und alle Fahrzeuge werden wie in einer Live-Auktion nacheinander versteigert. Eingehende Gebote werden in Realtime erfasst und auf dem Auktionsbarometer abgebildet. Die Hotbid-Phase leitet die letzten Sekunden der Auktion ein und entspricht dem Anzählen des Auktionators. Folgt auf das letzte Gebot kein Gegengebot, ist das Fahrzeug versteigert. Liegt das Gebot über dem Ausrufpreis, ist das Fahrzeug sofort freigegeben – liegt das Gebot unter dem Ausrufpreis, befindet es sich im Vorbehalt. Hierbei entscheidet der Verkäufer, ob er das Fahrzeug zu diesem Preis freigibt.

Haben Sie ein Fahrzeug online ersteigert, erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung mit einer Kurzbeschreibung des Fahrzeugs sowie dem Gesamtkaufpreis. Die Rechnung liegt in der Mailbox für Sie bereit. Befindet sich Ihr Fahrzeug nach Auktionsende im Vorbehalt, klären wir zügig mit dem Einlieferer, ob Sie den Zuschlag auch unter dem Ausrufpreis erhalten. Die Zahlungs- und Abholbedingungen entsprechen denen der Live-Auktion.

Näheres zur Online-Auktion finden Sie auch in unserem Handbuch.


URL: http://www.autobid.de/index.php?id=92