Ausbildung: Generation Smartphone

Die digitale Komponente des offiziellen Ausbildungsjournals »autoFACHMANN« wächst. Neben immer mehr E-Lektionen zur Wissensvermittlung kommt auch eine App für das Berichtswesen hinzu.

| Autor: Johannes Büttner

Im E-Learning können die Azubis an einem dreidimensionalen virtuellen Fahrzeug arbeiten.
Im E-Learning können die Azubis an einem dreidimensionalen virtuellen Fahrzeug arbeiten. (Bild: »autoFACHMANN«)

Wer heute eine Ausbildung beginnt, gehört in aller Regel zur Generation der Digital Natives. Das hat für Betriebe beispielsweise zur Folge, dass sie schon bei der Rekrutierung ihrer Nachwuchskräfte auf digitale Medien setzen müssen, die für den Einsatz auf Smartphones optimiert sind.

Der auf diese Weise in den Betrieb gelockte Jugendliche erwartet dann auch, dass sich die Digitalisierung in seiner Ausbildung niederschlägt. Kfz-Betriebe können an dieser Stelle zwar mit moderner Fahrzeugtechnik punkten, doch das Drumherum muss ebenfalls stimmen. Da ist es gut, dass auch die Ausbildungsmedien den Trend zur Digitalisierung erkannt haben: Das offizielle Ausbildungsjournal für angehende Kfz-Mechatroniker »autoFACHMANN« kommt schon seit einiger Zeit als Koppelprodukt aus klassischem Heft und modernem E-Learning daher. Und die digitalen Anteile, die Abonnenten unter www.autofachmann.de aufrufen können, nehmen kontinuierlich zu.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45349873 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen