Suchen
+

Ausbildung/Carbon: Sanfte Reparatur

| Autor / Redakteur: Leif Knittel / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Das Handwerk tut sich schwer, ausreichend Nachwuchs für sich zu begeistern. Auf der Automechanika in Frankfurt präsentierte der ZKF in Zusammenarbeit mit ZDK und BFL die Vielseitigkeit der technischen Autoberufe.

„Instandsetzen statt tauschen“ liegt bei Stahl und Aluminium voll im Trend und bescherte der Carbon GmbH auf der Automechanika viel Zulauf.
„Instandsetzen statt tauschen“ liegt bei Stahl und Aluminium voll im Trend und bescherte der Carbon GmbH auf der Automechanika viel Zulauf.
(Bild: Carbon)

Die Verantwortlichen in den Betrieben und Verbänden, wie dem Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), dem Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) sowie der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer (BFL), sind sich bewusst: Es wird immer schwieriger, Jugendliche für die unterschiedlichen handwerklichen Ausbildungsberufe zu gewinnen. Die Verbände unterstützen ihre Mitgliedsbetriebe mit Kampagnen wie „Irgendwas mit Autos“(ZDK) oder „We want you“ (ZKF). Hilfe erhalten sie dabei häufig von der Industrie sowie Werkstattausrüstern, beispielsweise der Carbon GmbH, die seit mehr als 18 Jahren das Miracle-Reparaturkonzept anbietet.

Schnelle Ergebnisse, die mit modernen Richttechnologien wie Miracle und der Miracle- Klebetechnik erreicht werden, motivieren und begeistern die Auszubildenden.
Schnelle Ergebnisse, die mit modernen Richttechnologien wie Miracle und der Miracle- Klebetechnik erreicht werden, motivieren und begeistern die Auszubildenden.
(Bild: Carbon)