Suchen

Ausbildungsplätze online melden

| Autor / Redakteur: Tanja Schmitt / Doris Pfaff

Wenn Betriebe noch Auszubildende suchen, können sie ihre Angebote ihrer zuständigen Handwerkskammer melden. Die stellt sie dann online, sodass Jugendliche sie schnell finden können.

Firmen zum Thema

Eine schnelle Übersicht über freie Ausbilungs- und Praktikumsplätze bietet der Lehrstellenradar der Handwerkskammer.
Eine schnelle Übersicht über freie Ausbilungs- und Praktikumsplätze bietet der Lehrstellenradar der Handwerkskammer.
(Bild: lehrstellen-radar.de)

Der Lehrstellenradar ist dort, wo die Jugend ist. Für die Generation Z sind Internet, Smartphone und Co. das Normalste der Welt. Kein Wunder, sind diese doch mit diesen technischen Spielereien aufgewachsen. Somit versteht es sich von selbst, dass die meisten Jugendlichen ihren Ausbildungs- und Praktikumsplatz auf digitalem Weg suchen.

Auch für Betriebe zahlt sich der Lehrstellenradar aus. Dort können sie ihre verfügbaren Stellen kostenlos veröffentlichen. Um in den Genuss eines Eintrags zu kommen, müssen sich diese vorher an ihren zuständigen Ansprechpartner bei der Handwerkskammer wenden. Letzterer lässt sich über den Postleitzahlenassistenten finden.

Beim Lehrstellenradar bekommen Jugendliche mit nur zwei Klicks alle freien Stellen in der Nähe angezeigt. Die Nachwuchskräfte können wahlweise per Smartphone-App oder online suchen. Die App wurde übrigens 2017 von der Initiative Mittelstand ausgezeichnet.

(ID:46823828)