Ausblick 2020: Jetzt zählt’s

Die CO2-Vorgaben für Hersteller fallen in eine Zeit großer Herausforderungen. Jetzt zählen nicht mehr nur hohe Verkaufszahlen; entscheidend ist der CO2-Mix, um Strafzahlungen zu vermeiden. Auf Hersteller und Händler kommt eine große Rechnung zu.

| Autor: Christoph Baeuchle

(Bild: © roxcon - stock.adobe.com)

Auch wenn die Revolution 2020 ausbleibt, geht das Jahr dennoch als Zäsur in die Geschichte der Automobilbranche ein. Mit ihren Vorgaben für die Kohlendioxid-Emissionen bestimmt die Politik die Richtung und sorgt für eine Wende, die es in sich hat. Wenn nicht morgen, dann in den nächsten Jahren.

Dies gilt nicht nur für Europa, sondern insbesondere für Deutschland, als dem wichtigsten europäischen Markt. Seit Jahren brummen die Neuzulassungen und liegen zum Teil deutlich über der Drei-Millionen-Grenze. Die Eigenzulassungen von CO2-Schleudern zum Jahresende trieben den Markt auf rund 3,6 Millionen Pkw-Neuzulassungen – in den letzten zwei Jahrzehnten war er nur zu Zeiten der staatliche Abwrackprämie höher. Viele Händler klagen längst über volle Höfe, einige müssen für ihren Bestand weitere Flächen mieten.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46254934 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E-
Mobilität will geplant sein“

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E- Mobilität will geplant sein“

Matthias Willy, Verkaufsleiter Transporter und Vans des Niederlassungsverbunds Württemberg bei der Daimler AG, resümiert die Erfahrungen aus dem ersten Verkaufsjahr des Elektrotransporters Mercedes-Benz E-Vito. lesen

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Die Nachfrage nach Transportern ist hoch: Für das laufende Jahr erwarten nahezu alle Hersteller weiter wachsende Absatzzahlen. Die E-Mobilität spielt auch in diesem Segment eine immer wichtigere Rolle. lesen