Ausländische Berufsabschlüsse anerkennen

Redakteur: Johannes Büttner

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle gab den Startschuss für den Aufbau eines neuen Informationsportals, mit dem ausländische Berufsabschlüsse in Deutschland einfacher und schneller anerkannt werden können.

Firma zum Thema

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, hat den Startschuss für den Aufbau eines neuen Informationsportals gegeben, mit dem ausländische Berufsabschlüsse in Deutschland einfacher und schneller anerkannt werden können. Das Informationsportal ist eine erste Maßnahme aus der Fachkräfteinitiative „Deutschlands Zukunft sichern - Fachkräfte gewinnen“.

Brüderle erklärte: „Die Fachkräftesicherung wird zur zentralen Aufgabe für Unternehmen und Politik. Eine Schlüsselrolle haben hierbei Menschen mit Migrationshintergrund. Viele von ihnen können ihr berufliches Potenzial in Deutschland nicht voll ausschöpfen, weil ihre Berufsabschlüsse bei uns kaum akzeptiert werden. Das muss sich ändern.“ In Deutschland verfügen mehr als sechs Millionen Menschen mit Migrationshintergrund über einen beruflichen Abschluss aus ihrem Herkunftsland.

Das Informationsportal richtet sich in erster Linie an Industrie- und Handels- sowie Handwerkskammern. Sie bewerten nämlich ausländische berufsqualifizierende Abschlüsse. Das Portal macht Berufsprofile deutscher und ausländischer Berufsabschlüsse transparent. Außerdem dokumentiert es, wo bereits eine Gleichwertigkeit zwischen deutschen und ausländischen Berufsabschlüssen festgestellt wurde. Umgekehrt können auch diejenigen, die einen ausländischen Abschluss anerkannt haben möchten, im neuen Informationsportal Rat finden.

(ID:364098)