Auto Röhr vertritt Skoda in Passau

Autor: Andreas Grimm

Die Universitätsstadt Passau war bisher ein weißer Fleck auf der Karte des Skoda-Vertriebs. Der VW-Konzernpartner Auto Röhr schließt die Lücke und rundet sein Portfolio damit ab.

Firma zum Thema

Der VW-Konzernhändler Röhr hat in Passau die Marke Skoda ins Portfolio aufgenommen.
Der VW-Konzernhändler Röhr hat in Passau die Marke Skoda ins Portfolio aufgenommen.
(Foto: Autohaus Röhr)

Das Autohaus Röhr mit Hauptsitz in Passau hat sein Markenangebot um Skoda erweitert. Das seit gut 80 Jahren bestehende Unternehmen hat dazu seine ehemalige Gebrauchtwagen-Halle in ein zeitgemäßes Skoda-Autohaus umgebaut und rund eine Million Euro investiert. Neben dem Volkswagen-Zentrum in der Passauer Spitalhofstraße gelegen, können sich die Kunden nun auf 600 Quadratmetern über die Produkte der tschechischen VW-Konzerntochter informieren.

„Für das Unternehmen ist die Eröffnung des Skoda-Hauses ein wichtiger Meilenstein“, sagt Geschäftsführer Walter Anetsmann. Bisher hatte das tschechische Fabrikat in Passau keinen Vertriebspartner, für das Autohaus Röhr ist der Schritt eine sinnvolle Abrundung des Produktangebots.Das Unternehmen ist in Südostbayern an sechs Standorten (Volkswagen-Zentrum, Audi-Zentrum, Skoda Röhr und Filialen in Vilshofen, Grafenau und Tittling) vertreten. Bisher wurden Modelle von VW, VW Nutzfahrzeuge und Audi verkauft und gewartet. Der Händlervertrag mit VW besteht seit 1948.

Bildergalerie

In der sechsmonatigen Umbauzeit ist ein heller Skoda-Showroom entstanden, der den aktuellen CI-Anforderungen des Importeurs entspricht. . Dazu zählen unter anderem der offene Empfangstresen, Sitzecken, diskrete Verkäuferarbeitsplätze und moderne Haustechnik. Besonders gefällt Verkaufsleiter Johann Bernhard allerdings der Carkonfigurator, der den Kunden die Zusammenstellung ihres Wunschfahrzeugs erleichtern soll. Konzipiert ist das Autohaus, um 15 Modelle des Fabrikats zu präsentieren.

Ganz fertig sind die Arbeiten gleichwohl noch nicht. Zunächst muss sich der Skoda-Betrieb den Platz mit den Gebrauchtwagen teilen, doch benachbarte Grundstücke sind bereits gekauft. Durch den Erwerb wurde Platz für den Bau eines neuen Gebrauchtwagenzentrums am Standort Spitalhofstraße geschaffen.

Gegründet wurde das Unternehmen 1932 von Erich Röhr. Heute beschäftigt Auto Röhr 320 Mitarbeitern, davon 74 Auszubildende. Angesichts des Wandels in der Kfz-Branche hat das Unternehmen zuletzt immer wieder kräftig investiert. Unter anderem wurden das Audi-Zentrum Passau und das Volkswagen-Zentrum Passau neu gebaut. 2009 entstand zudem ein neues Karosserie- und Lackzentrum. 2013 wurde in Vilshofen der größte und modernste Servicebetrieb der Röhr-Gruppe fertiggestellt.

(ID:43376975)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Fachredakteur Management & Handel, Redaktion »kfz-betrieb«