Suchen

Auto-Zentrale Thiel nutzt die VW-Krise als Chance

Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Joachim von Maltzan

Die Auto-Zentrale Thiel gehört zu den Top-Platzierten des Vertriebs Awards 2017. Die Jury war während ihres Besuchs beeindruckt, wie es das Unternehmen in schwierigen Zeiten schafft, beim Kunden zu punkten.

Firmen zum Thema

Weithin sichtbar präsentiert sich der neue Thiel-Betrieb in Rheda-Wiedenbrück.
Weithin sichtbar präsentiert sich der neue Thiel-Betrieb in Rheda-Wiedenbrück.
(Bild: Thiel)

Das Jahr 2016 war nicht unbedingt das beste in der Geschichte der deutschen Volkswagenhändler. Die Abgaskrise dominierte das Tagesgeschäft und die Händler mussten mit hohem Personaleinsatz den geballten Ärger der VW-Kunden auffangen. Auch die Auto-Zentrale Karl Thiel aus Rheda-Wiedenbrück stand vor den gleichen Problemen. Geschäftsleiter Jürgen Macke installierte deshalb einen eigenen Counter im Betrieb für die Abgas-geschädigten Kunden und richtete für sie eine separate E-Mail-Adresse ein.

So konnten die Mitarbeiter das Tagesgeschäft losgelöst von der Abgasproblematik abwickeln – und die Kunden hatten von Beginn an das Gefühl, dass Thiel ihre Probleme ernst nimmt und sich um sie kümmert. Das führte zu einer deutlichen Entspannung der Situation, und die Thiel-Mannschaft konnte nicht nur verärgerte Kunden beruhigen, sondern manchem gleich ein neues Fahrzeug verkaufen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Verschärfend kam in dieser Zeit aber noch hinzu, dass Thiel in Rheda-Wiedenbrück gerade einen neuen großen Betrieb errichtete. Auch hier stand für Macke der Kunde im Vordergrund. Deshalb baute er nicht mit einem Generalunternehmer, sondern band viele seiner regionalen Kunden als Handwerker in die Baustelle ein.

Die Orientierung der Mannschaft auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ist die eine Seite der Erfolgsmedaille. Die andere ist die Fokussierung auf die Zahlen. Macke nutzt ein stringentes Reporting, in das alle Bereiche eingeschlossen sind. Verbunden mit entsprechenden Vorgaben – beispielsweise müssen die Verkäufer einen FD-Anteil von 45 Prozent erreichen – schaffte er es im letzten Jahr, den Bruttoertrag pro Fahrzeug deutlich zu verbessern. Der Erfolg gibt Macke recht. Trotz der schwierigen Verhältnisse mit Abgaskrise und Neubau schaffte es das Autohausteam, die Fahrzeugverkäufe zu steigern und gleichzeitig den regionalen Marktanteil auszubauen. Unter dem Strich erwirtschaftete es damit in schwierigen Zeiten anständige Erträge und eine Umsatzrendite, die über dem Branchendurchschnitt liegt.

Preisverleihung am 3. Mai in Würzburg

Auf welchen Platz es die Auto-Zentrale Thiel beim Vertriebs Award 2017 letztendlich geschafft hat, erfahren Sie am 3. Mai während der Verleihung im Vogel Convention Center in Würzburg.

»kfz-betrieb«- Chefredakteur Wolfgang Michel wird die Topbetriebe im Rahmen einer Branchenparty im Vorfeld der Autovertriebstage präsentieren und prämieren. Der Vertriebs Award und die Autovertriebstage 2017 werden unterstützt von den Veranstaltungspartnern CG Car-Garantie Versicherungs-AG und Santander Consumer Bank.

Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr. Alle Interessenten sind herzlich willkommen und können sich unter Vertriebs Award anmelden. Als Teilnehmer der Verleihung haben Sie die Chance, originelle und erfolgreiche Ideen im Automobilvertrieb kennenzulernen.

Die Autovertriebstage, die im Anschluss an die Verleihung des Vertriebs Awards am Folgetag im Vogel Convention Center in Würzburg stattfinden, stehen unter dem Motto: „Roadmap 2027: Morgen erfolgreich handeln!“ Namhafte Referenten werfen in ihren Vorträgen einen Blick in die Zukunft des Automobilhandels und geben Antworten auf wichtige Fragen wie „Wie mache ich mein Autohaus fit für die nächsten zehn Jahre?“ oder „Worauf muss ich mich einstellen, was kommt, was bleibt – was geht?“ Das Veranstaltungsformat ist speziell für Geschäftsführer sowie Vertriebs- und Verkaufsleiter im Automobilhandel konzipiert. Weitere Informationen dazu sind unter Autovertriebstage zu finden.

(ID:44653191)