Autobanken: In schwierigem Fahrwasser

Autor / Redakteur: Dr. Frank Stenner / Joachim von Maltzan

Das Geschäftsjahr 2019 war für Banken und vor allem für Autobanken sehr erfolgreich. Mit der Coronakrise hat sich das geändert. Die notwendige Risikovorsorge lässt die Gewinne abschmelzen.

Der Weg der Autobanken ist unruhig geworden.
Der Weg der Autobanken ist unruhig geworden.
(Bild: © RGMfotografie - stock.adobe.com)

Die finanziellen Leistungskennzahlen ausgewählter Institute mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen zeigen, wie erfolgsverwöhnt die Autobanken bisher waren. Die Banco Santander gehört zu den größten global tätigen Banken mit einem starken Fokus auf den Privatkunden; die RCI Bank finanziert den Fahrzeugabsatz der Renault-Gruppe weltweit ohne USA und China; Daimler Mobility und Volkswagen Financial Services unterstützen den Verkauf der Konzernmarken auf allen Absatzmärkten, und Ally Financial Inc. ist einer der großen unabhängigen Autofinanzierer in den USA. Der Jahresüberschuss 2019 lag auf Rekordhöhe. Und gemessen an der Eigenkapitalrendite, also dem Verhältnis von Jahresüberschuss zum eingesetzten Eigenkapital, haben sich die Spezialisten für die Automobilfinanzierung deutlich besser entwickelt als so manche Universalbank.

(Bild: VCG)