Suchen
+

Autohaus Deckert: Koreanische Zugpferde

Autor / Redakteur: Yvonne Simon / Yvonne Simon

Das Peugeot-, Citroën-, DS- und Ssangyong-Autohaus Deckert mit Stammsitz in Homburg an der Saar spricht mit dem koreanischen Nischenfabrikat erfolgreich Reiter als Kundengruppe an. Dabei helfen unter anderem zwei Markenbotschafter.

Lisa Drath wurde vom Autohaus Deckert als Markenbotschafterin mit Fahrzeugen ausgestattet. Die Reiterin ist 20-fache Deutsche Meisterin.
Lisa Drath wurde vom Autohaus Deckert als Markenbotschafterin mit Fahrzeugen ausgestattet. Die Reiterin ist 20-fache Deutsche Meisterin.
(Bild: Henning Drath)

Die meisten Besucher finden über Google auf die Website des Autohauses Deckert. So weit, so gewöhnlich. Die zweitmeisten kommen über Isibless. Das dürfte in der Kfz-Branche so gut wie niemandem ein Begriff sein – denn dabei handelt es sich um eine große Online-Community für den Islandpferdesport. Deckert schaltet auf dem Portal, das mehr als eine halbe Million Klicks pro Monat zählt, prominent Banner-Werbung.

Das ist natürlich kein Zufall. Das Peugeot-, Citroën-, DS-Automobiles- und Ssangyong-Autohaus mit vier Standorten im Saarland und Rheinland-Pfalz wendet sich seit rund vier Jahren ganz gezielt an Reiter und Betreiber von Reiterhöfen als Kundengruppe. Damals nahm der Händler das koreanische Fabrikat neu ins Portfolio auf. „Wir haben dann überlegt, wie wir die Marke am besten unter die Menschen bekommen“, erzählt Matthias Engel, der Standortleiter der Filiale Assweiler und zentraler Ansprechpartner für die Reiter ist, „da war es naheliegend, dass ich meine Kontakte in die Reiterszene nutze.“