Autohaus Elmshorn unter neuer Führung

Redakteur: Gerd Steiler

Frank Lexau (48) wird neuer Geschäftsführer der Autohaus Elmshorn GmbH (VW/Audi) im schleswig-holsteinischen Elmshorn. Er tritt die Nachfolge von Harald Gayk, der neue Aufgaben in der Mercedes-Handelsorganisation übernimmt.

Firmen zum Thema

Führungswechsel bei der Autohaus Elmshorn GmbH: Frank Lexau (48) wird neuer Geschäftsführer des VW/Audi-Autohauses im schleswig-holsteinischen Elmshorn. Wie die Online-Ausgabe der „Elmshorner Nachrichten“ am Samstag berichtete, tritt der bisherige Serviceleiter die Nachfolge von Harald Gayk an, der sich nach sieben an der Spitze des Unternehmens „neuen Herausforderungen“ stelle. Dem Bericht zufolge soll Gayk „Deutschlands zweitältesten Mercedes-Händler in Nordrhein-Westfalen“ sanieren.

Mit Frank Lexau übernimmt ein erfahrenes Eigengewächs das Steuer beim Elmshorner VW- und Audi-Vertragspartner. Von 1980 bis 1982 hatte er dort gelernt und ist seit 2007 als Serviceleiter und Prokurist tätig. Gemeinsam mit Claudia Trieder erhalte Lexau nun die Gesamt-Prokura für das Elmshorner VW/Audi-Autohaus, das zur Gebrüder-Schmidt-Gruppe gehört. Die Autohandelsgruppe beschäftigt eigenen Angaben zufolge insgesamt rund 170 Mitarbeiter an vier Standorten (Elmshorn, Kölln-Reisiek, Quickborn und Uetersen).

Unter der Leitung von Harald Gayk war das Autohaus Elmshorn laut Zeitungsbericht „umfassend saniert und modernisiert“ worden und hatte den neuen Standort am Elmshorner Farmers Ring bezogen, der unter anderem ein modernes Gebrauchtwagen-Zentrum beherbergt. Im vergangenen Jahr war das Autohaus Elmshorn zu einem der 25 besten Audi-Händler Deutschlands gekürt worden. Zudem trägt es den Titel „Audi Top Service Partner 2011“.

(ID:374516)