Service Award 2021 Autohaus Mulfinger beherrscht alle Gewerke

Autor Peter Diehl

Das BMW- und Renault-Autohaus in Schwäbisch Gmünd ist ebenso ein Karosserie- und Lackbetrieb, setzt Hagelschäden auch für andere Mulfinger-Betriebe instand und betreibt ein „Smartmobil“ für Kleinreparaturen vor Ort. Die Jury des Service Awards war beeindruckt.

Firmen zum Thema

Sowohl für BMW- als auch für Renault-Modelle gibt es im Autohaus Mulfinger Ladesäulen.
Sowohl für BMW- als auch für Renault-Modelle gibt es im Autohaus Mulfinger Ladesäulen.
(Bild: Diehl/»kfz-betrieb«)

Nicht alltäglich ist bereits die Kombination der Marken BMW und Renault in einem Betrieb. Genauer gesagt die Kombination von BMW, Dacia, Mini und Renault. Für sie alle existiert im Autohaus Mulfinger in Schwäbisch Gmünd nur eine Werkstatt und ein Teilevertrieb, darin jedoch gibt es Teams mit Markenspezialisten. Insgesamt hat der Servicebereich knapp 60 Mitarbeiter.

Letzteres verwundert nicht, denn – nächster nicht alltäglicher Punkt – entsprechend groß ist das Angebotsspektrum. Neben den heute in Autohäusern üblichen Service- und Reparaturtätigkeiten sind das außerdem die Gewerke Karosserie und Lackierung. Und zwar nicht nur für moderne verbrennungsmotorisch oder batterieelektrisch angetriebene Fahrzeuge, sondern auch für historische.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Im Karosseriearbeitsbereich fallen zwei ebenfalls nicht alltägliche Hebebühnen auf: Es sind Einsäulenbühnen, die zu diesem Zweck besonders massiv ausgeführt sind. Wie Serviceleiter Markus Härtsfelder erklärt, erlauben sie den freien Zugang zu einer Karosserieseite. Spezialisten für die Beseitigung von Hageldellen hat man im eigenen Haus. Mehr noch: Auch verdellte Kundenfahrzeuge der Mulfinger-Betriebe in Essingen und Heidenheim werden in Schwäbisch Gmünd bearbeitet. Und für Smart-Repair-Dienstleistungen beim Kunden vor Ort gibt es ein „Smartmobil“: einen Renault Kangoo mit entsprechender Ausstattung.

Über alle Gewerke hinweg spricht Markus Härtsfelder von „grundsolider Arbeit“, verbunden mit „schwäbischer Ehrlichkeit“. Das reicht bis zur Chatfunktion der Autohaus-Website, realisiert über die Messaging-Software Web1on1: Ein menschlicher Chatpartner entscheidet, wohin die Kundenanfrage weitergeleitet wird. Täglich seien das drei bis vier Anfragen, sagt Markus Härtsfelder. Apropos: Terminvereinbarungen sind bei Mulfinger selbstverständlich online möglich, auch über markenspezifische Apps.

Preisverleihung in Würzburg

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem umfangreichen Servicespektrum, das der Mulfinger-Standort Schwäbisch Gmünd der Jury des Service Awards in seiner Bewerbung vorgestellt hat. In die Top Ten bei Deutschlands wichtigstem markenunabhängigen Werkstattpreis hat es der Betrieb damit bereits geschafft. Welche Platzierung am Ende herauskommt, erfahren Sie bei der Preisverleihung, die am 29. November in Würzburg stattfindet. Auf der Website des Service Awards können Sie sich für die Preisverleihung anmelden.

Zu dem dreistufigen Bewerbungsverfahren, welches das Autohaus beim Service Award absolvieren musste, gehörten eine Online-Qualifikation, eine umfangreiche Befragung sowie ein Jurybesuch durch die Redaktion von »kfz-betrieb« zusammen mit Vertretern des Partners Loco-Soft.

Am Tag nach der Preisverleihung, dem 30. November 2021, finden am gleichen Veranstaltungsort die Autoservicetage statt. Das Forum für markenübergreifendes Servicemanagement nutzen Inhaber, Geschäftsführer und Serviceleiter aus Autohäusern sowie Experten und Dienstleister aus der Kfz-Branche, um über ihr Aftersales-Geschäft zu diskutieren. Branchenvorträge, Serviceideen, die Gelegenheit zum Austausch und die umfangreiche Ausstellung kennzeichnen die Autoservicetage. Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Event-Website zu den Autoservicetagen.

(ID:47785078)