Autohaus Yaans: Stückzahlen statt Marge

Das freie Autohaus hat in Pinneberg für sechs Millionen Euro einen modernen Vollfunktionsbetrieb gebaut. Der Fahrzeugbestand soll bis 2020 auf 500 Gebrauchtwagen steigen und mit günstigen Preisen nicht nur regionale Kunden anlocken.

| Autor: Julia Mauritz

Das neu gebaute Autohaus Yaans steht auf einem rund 15.000 Quadratmeter großen Gelände.
Das neu gebaute Autohaus Yaans steht auf einem rund 15.000 Quadratmeter großen Gelände. (Bild: Yaans Automobile)

Sechs Millionen Euro in eine Autohausimmobilie zu investieren, ist im Markenhandel keine Seltenheit. Im freien Gebrauchthandel jedoch durchaus. Die beiden Hamburger Kfz-Unternehmer Savas und Namik Ardic haben diese Summe in die Hand genommen und sich in Pinneberg einen Lebenstraum erfüllt.

Ursprünglich kommen die beiden Brüder mit türkischen Wurzeln aus der Gastronomie: Sie hatten 15 Jahre lang in Hamburg erfolgreich ein Dönerrestaurant betrieben, doch irgendwann wurde ihnen das zu eintönig. Im Jahr 2008 meldeten sie folglich nebenbei ein Gewerbe für den Autohandel an: „Ich habe den Keller im Wohnhaus in ein Büro umgewandelt und hatte einen großen Garten, in dem ich ein paar Autos abstellen konnte“, erinnert sich Savas Ardic an die Anfangszeit zurück. Im kleinen Stil begann er, über Fahrzeugbörsen günstige Gebrauchtwagen zu verkaufen, größtenteils in der Preisklasse bis 5.000 Euro.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45959224 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen