Suchen

Autolevy bezieht neues Toyota- und Lexus-Autohaus

| Autor: Julia Mauritz

Mehr als zehn Millionen Euro hat das Familienunternehmen in seinen Kölner Neubau investiert. Rund 1.800 Neu- und Gebrauchtwagen sollen am neuen Standort jährlich vermarktet werden – dabei handelt es sich nicht nur um Pkws.

Firmen zum Thema

Der Neubau steht auf einem 8.000 Quadratmeter großen Grundstück in der Kölner Widdersdorfer Straße.
Der Neubau steht auf einem 8.000 Quadratmeter großen Grundstück in der Kölner Widdersdorfer Straße.
(Bild: Autolevy)

Die Toyota- und Lexus-Autohausgruppe Autolevy hat in Köln ihren Standort gewechselt und über zehn Millionen Euro in einen Neubau investiert, der an der Widdersdorfer Straße liegt. Die neu errichteten Gebäude, die direkt an die Mercedes-Benz-Niederlassung angrenzen, stehen auf einem 8.000 Quadratmeter großen Grundstück.

Ursprünglich vorgesehen war, das neue Toyota- und Lexus-Autohaus schon viel früher zu beziehen. Doch der komplexe Baugenehmigungsprozess hatte sich über drei Jahre gezogen. Die reine Bauzeit gibt der geschäftsführende Gesellschafter des Familienunternehmens, Frank Levy, mit knapp einem Jahr an.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Neben einem 670 Quadratmeter großen Toyota-Showroom im Hauptgebäude gibt es noch eine komplett separate 600 Quadratmeter große Lexus-Ausstellung samt einer Showküche, die Frank Levy für hochklassige Kochevents nutzen will.

Deutschlandweit einmalig ist bislang die Signalisation „Toyota Professional“: Das Autohaus ist an seinem jüngsten Standort der erste Pilothändler für Toyotas neue Nutzfahrzeugmarke. Auch eine Gebrauchtwagenausstellung gibt es in Form eines zweigeschossigen Parkdecks. Im Erdgeschoss finden dort 86 Fahrzeuge Platz. Das Obergeschoss dient als Parkfläche für Kunden- und Lagerwagen.

Absatzziele für 2021

Neben dem operativen Geschäft ist im Neubau auch die zentrale Verwaltung der Autohausgruppe angesiedelt – die Buchhaltung, die IT-Abteilung, das Marketing, die Personalabteilung und die Disposition. Frank Levy selbst bleibt in Düsseldorf, wo die Autohausgruppe zwei Filialen betreibt.

Insgesamt arbeiten im neuen Betrieb 65 Mitarbeiter. Im ersten vollen Verkaufsjahr 2021 will Autolevy in Köln 750 Toyota-Neuwagen, 150 Lexus-Neuwagen sowie 900 Gebrauchtwagen vermarkten.

Das nächste Bauprojekt ist derweil schon im vollen Gange: In Euskirchen baut Autolevy aktuell ein Toyota-Autohaus in bester Lage an zwei viel befahrenen Bundesstraßen. Die Eröffnung ist für Februar 2021 geplant. Kumuliert will Frank Levy an seinen fünf Standorten in Köln, Düsseldorf, Frechen und Euskirchen 2.750 neue Toyotas, 350 neue Lexus und gut 3.700 Gebrauchtwagen verkaufen.

(ID:46799907)

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Redakteurin