Automechanika 2012: Rost professionell abschlagen

Autor / Redakteur: Jens Rehberg / Jens Rehberg

Verrostete Bördelkanten an Türen und Hauben; Radläufe und Dachfugen – in diesen Einsatzbereichen kann der MBX-Stabblaster von Monti glänzen.

Anbieter zum Thema

Mit dem „MBX-Stabblaster“ können auch schwer zugängliche Bereiche der Karosserie bearbeitet werden.
Mit dem „MBX-Stabblaster“ können auch schwer zugängliche Bereiche der Karosserie bearbeitet werden.
(Foto: Monti)

Der Bonner Werkzeugbauer Monti stellt sein jüngstes Produkt zur professionellen Oberflächenbearbeitung in den Mittelpunkt seines Automechanika-Auftritts. Das Unternehmen präsentiert in Frankfurt unter anderem den „MBX-Stabblaster“ samt neu entwickelter Bänder. Der Stabblaster soll sich vor allem dort bewähren, wo die bisherige MBX-Technologie ihr Ziel mit dem „Inliner“ nicht erreichen konnte: zum Beispiel bei verrosteten Bördelkanten an Türen und Hauben sowie in Radläufen oder Dachfugen.

Ein aktuelles Hersteller-Video zeigt die Inbetriebnahme, die richtige Handhabung sowie die typischen Anwendungsmöglichkeiten:

Eine neue Beschleunigungsfunktion vervierfacht nach Angaben des Herstellers die bislang von diesem Werkzeug bekannte Leistung. Das Resultat sei noch reineres Metall in kürzerer Arbeitszeit – selbst bei sehr starker Korrosion.

Auch Dichtmasse in Türfalzen sei mit dem Stabblaster einfacher zu bearbeiten. Ist der Beschleunigungsstab im Weg, kann man ihn per Knopfdruck entfernen. Für ein reibungsloses Arbeiten der neuen Bänder hat das Unternehmen zudem eine Luftkühlung integriert. Die neu entwickelten MBX-Bänder sind sehr schmal, sodass ein zielgenaueres Arbeiten möglich ist.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Den Stabblaster liefert Monti als Koffer-Set – Kostenpunkt: Rund 300 Euro (zzgl. MwSt.).

Monti auf der Automechanika: Halle 11, Stand C06

Mehr über neue Produkte und Veranstaltungsangebote auf der Branchenmesse lesen Sie imOnline-Dossier Automechanika.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:35137760)