Automechanika 2016: Raumschiff Schaeffler hebt ab

Autor Jan Rosenow

Mit einer 3-D-Brille können Besucher am Schaeffler-Stand ein Miniaturraumschiff durch das Innere eines Motors steuern und so etwas über die zunehmende Komplexität der Fahrzeugtechnik lernen.

Anbieter zum Thema

Für Doppelkupplungsgetriebe: Luk Repset 2CT.
Für Doppelkupplungsgetriebe: Luk Repset 2CT.
(Bild: Schaeffler)

Großer Auftritt: Auf nicht weniger als 1.200 Quadratmetern Standfläche zeigt Schaeffler seine Produkte und Dienstleistungen für den Kfz-Aftermarket auf der kommenden Automechanika. Und als würde der Platz in den Messehallen nicht ausreichen, geht das Unternehmen sogar in virtuelle Welten und demonstriert seine wichtigsten Neuheiten – die Getriebereparatur mit dem Luk Repset 2CT, das neue FAG-Smartset für Nutzfahrzeuge sowie die INA-Motorenersatzteile – mithilfe der 3-D-Technik.

Mit einer 3-D-Brille steuern die Besucher beispielsweise ein Miniaturraumschiff durch das Innenleben eines Pkw-Motors und erfahren so mehr über aktuelle Motorenkomponenten und Reparaturtechniken von INA. Unter dieser Marke vertreibt der Schaeffler-Konzern Ersatzteile für die Schlüsselsysteme des Motors, also für den Steuertrieb, Nebentrieb, Ventiltrieb sowie das Kühlsystem.

FAG: Smartset für die Radlager-Reparatur

Im Programm von Luk hingegen findet sich die zweite Automechanika-Neuheit: ein Reparaturkit für Doppelkupplungen, das Luk Repset 2CT mit dem dazugehörigen Spezialwerkzeug. Für Nutzfahrzeuge präsentiert Schaeffler mit dem FAG-Smartset ein Reparaturkonzept für Radlager. Eigens für den freien Ersatzteilmarkt entwickelt, eignet sich das Smartset für alle Lkw-, Bus- und Trailer-Achsbauarten mit Standard-Kegelrollenlagern. Werkseitig vorgefettet, montiert und mit Kegelrollen versehen, leistet das Kit einen Beitrag zur Reduzierung der Betriebskosten und ermöglicht eine schnelle Reparatur.

Außer der Hardware steht bei Schaeffler die Service-Marke Repxpert im Fokus: Neben Reparaturvorführungen an sechs Werkbänken und Erklärungen am Produkt zeigen die technischen Trainer auch das Online-Portal und veranschaulichen, welchen Mehrwert Werkstätten für die tägliche Arbeit erhalten.

In der Automechanika-Sonderausstellung „Tomorrow´s Service & Mobility“ präsentiert sich Schaeffler mit „Lösungen für die Mobilität von morgen“. Der ABT-Schaeffler-Formel-E-Rennwagen sowie Systeme für die Erstausrüstung wie die E-Clutch, der E-Wheel Drive und das Hybridmodul sind hier zu sehen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44175501)