Automechanika 2018: „Hit the Six“

Bei Motorservice soll die Messe auch Spaß machen

| Autor: Jan Rosenow

An Großexponaten können Besucher die Produkte von Motorservice kennenlernen.
An Großexponaten können Besucher die Produkte von Motorservice kennenlernen. (Bild: Rheinmetall)

Auf der Automechanika präsentiert die Motorservice-Gruppe, die Vertriebsorganisation für die Aftermarket-Aktivitäten der Rheinmetall Automotive AG, mehrere Großexponate, mit denen Kunden und Besucher das Produktportfolio des Unternehmens veranschaulicht wird. Eine weitere Neuheit ist das Verpackungsdesign mit neuen Logos, angepassten Farben und überarbeiteten Sicherheitsmerkmalen.

Rund um den Messestand zeigt der Ersatzteilhändler in Vitrinen seine ganze Produktvielfalt mit Komponenten der Marken KS Kolbenschmidt, Pierburg, BF und TRW Engine Components. Dazu gehören Gleitlager, Kolbenringe, variable Kühlmittelpumpen und Ventile bis hin zu Kurbelgehäusen. Neben der Visualisierung des Serviceangebots gibt es noch weitere, multimediale Überraschungen „fürs Auge“, darunter Filme der Motorservice-Produktionswerke in Lanciano, Italien und Chabarovice, Tschechien, die an einer Videowand laufen. Die Mini-Olympiade „Mechanic Games“, die die Automechanika Frankfurt speziell für Werkstattprofis und Nachwuchs anbietet, bereichert Motorservice außerdem mit der Spaß-Attraktion „Hit the Six“.

Motorservice auf der Automechanika: Halle 4.0, C42

Jan Rosenow
Über den Autor

Jan Rosenow

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45427788 / Service)

Plus-Fachartikel

Schwere Klasse: Gut behauptet

Schwere Klasse: Gut behauptet

Der deutsche Markt für Sattelzugmaschinen, traditionell ein Indikator für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung, hat das Zulassungsjahr 2019 knapp unter dem Niveau des Vorjahres beendet. lesen

Servicegeschäft: Der Transporter bringt’s

Servicegeschäft: Der Transporter bringt’s

Der Bestand wächst beständig, und der Wartungsbedarf der oft geschundenen Fahrzeuge ist groß. Das birgt auch für den freien Markt viel Potenzial – wenn sich der Kfz-Betrieb darum bemüht. lesen