Suchen

Automechanika 2018: „Revolutionärer“ Luftfilter von UFI

| Autor: Jan Rosenow

Der neue UFI-Luftfilter ist für den Innovation Award der Automechanika nominiert. Genaue Informationen zur Funktionsweise gibt es aber erst auf der Messe.

Firmen zum Thema

So sieht ein Luftfilter von UFI heute aus. Das neue Produkt wird erst auf der Automechanika gezeigt.
So sieht ein Luftfilter von UFI heute aus. Das neue Produkt wird erst auf der Automechanika gezeigt.
(Bild: UFI)

Der Filterhersteller UFI Filters präsentiert auf der Automechanika vom 11. bis 15. September in Frankfurt/Main zum ersten Mal seine neue Technik zur Motorluftfilterung. Das Filtermodul wurde für die Erstausrüstung bei namhaften Automobilhersteller entwickelt und dürfte sich rasch auch im Aftermarkt etablieren.

Das von UFI patentierte System ist für den Innovation Award 2018 der Automechanika nominiert. Diese renommierte Auszeichnung lobt die Messe Frankfurt regelmäßig zur Würdigung zukunftsweisender Techniken aus. Wie das Produkt funktioniert und worin genau die Revolution der Filtertechnik besteht, will das Unternehmen allerdings erst auf der Messe verraten.

Bei der Vermarktung setzt UFI auf die Zusammenarbeit mit einem deutschen Branchengiganten. Ab Januar 2019 bietet Continental die Produkte des italienischen Erstausrüsters unter dem eigenen Firmenlabel an. Conti wird die Programmerweiterung ebenfalls auf der Automechanika 2018 vorstellen.

UFI Filters auf der Automechanika: Halle 5.0, C55

(ID:45396624)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group