Automechanika: Vom Lückenfüller zum Welterfolg

Die Automechanika feiert in diesem Jahr silbernes Jubiläum. Im Lauf der Jahre hat sich die Branchenschau zur weltgrößten Fachmesse im automobilen Aftermarket entwickelt. Auch die Redaktion »kfz-betrieb« kann auf dieses Jubiläum stolz sein.

| Autor: Edgar Schmidt

Die Automechanika feiert in diesem Jahr silbernes Jubiläum.
Die Automechanika feiert in diesem Jahr silbernes Jubiläum. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition / Rafael Neff)

Die Automechanika findet im September bereits zum 25. Mal in Frankfurt statt. Entstanden ist die erfolgreiche Fachmesse im Jahr 1971 als Lückenfüller für eine abgesagte Internationale Automobil-Ausstellung (IAA). Doch genau genommen verdankt sie ihre Existenz dem drohenden Ende eines Wirtschaftsbooms, der sozialliberalen Regierung des damaligen Bundeskanzlers Willy Brandt, schlechter Luft, vielen Verkehrstoten und dem unermüdlichen Engagement der damaligen »kfz-betrieb«-Redaktion mit dem Chefredakteur Joachim Lattke.

Und das kam so: Eigentlich florierte die Wirtschaft in den Jahren 1969 und 1970. Das Bruttosozialprodukt stieg 1969 um 7,4 Prozent und 1970 um 5,4 Prozent an. Dadurch war die Auftragslage so gut, dass es sowohl bei den Autoherstellern als auch bei den Zulieferern zu Personalengpässen kam. Mit einer Arbeitslosenquote von 0,7 Prozent herrschte quasi Vollbeschäftigung.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45429752 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen