KFZ-Prüfstraßen erhalten höchste Priorität in der STENHØJ Gruppe

01.10.2018

STENHØJ-Gruppe setzt einen weiteren Schwerpunkt auf Kfz-Prüfstraßen und ein ganzheitlicheres, globales Geschäftskonzept.

Weltweit sind Kfz-Prüfstraßen ein wachsendes Geschäft. Die STENHØJ-Gruppe konzentriert sich weiterhin auf das Wachstum ihres starken Kerngeschäfts, die Strategie beinhaltet aber auch den Aufbau neuer Geschäftsfelder. Prüfstraßen, bestehend aus Hebebühne, Bremsenprüfstand, Lichteinstellgerät, Abgastester und anderem, bieten den Kunden eine Gesamtlösung. Derzeit sind nur in wenigen Ländern periodische Hauptuntersuchungen Pflicht. Das wird sich aber zweifellos ändern. Die Nachfrage nach Prüfstraßen steigt laut Søren Madsen, CEO der STENHØJ-Gruppe, deutlich an.

– Wir sehen einen Trend hin zu sich ändernden Vorschriften. Nicht nur in verschiedenen europäischen Ländern, sondern auch weltweit. Damit steigt die Nachfrage nach Kfz-Prüfstraßen stetig an. Das ist ein Grund für den Zeitpunkt unseres Einstiegs in dieses Geschäft. Es war allerdings schon seit einigen Jahren eines der strategischen Zielen der STENHØJ-GRUPPE. Wir haben mit Produktentwicklungen und einigen Übernahmen darauf hingearbeitet, sagt Søren Madsen.

Das Produktportfolio wächst
Die STENHØJ-GRUPPE hat mehrere Unternehmen, die sich auf verschiedene Komponenten der Prüfstraße spezialisiert haben, übernommen – nun, mit einer der jüngsten Akquisition von STENHØJ Schweden (vormals Opus) ist das Produktportfolio komplett. Die Kfz-Prüfstraßen werden von der STENHØJ-Gruppe vermarktet, mit einem weltweiten Fokus.

– Wir freuen uns die Ergebnisse dieser neuen Strategie zu sehen. Die gesamte Automobilindustrie befindet sich im Umbruch, und zweifellos werden Kfz-Prüfstraßen für die STENHØJ-GRUPPE künftig ein wichtiges Geschäftsfeld sein. Unsere Produkte sind auf dem neuesten Stand der Technik, und wir streben eine marktführende Position bei Kfz-Prüfstraßen an, sagt Søren Madsen.

Leiter des neuen Geschäftsfelds ernannt
Der verstärkte Fokus auf Kfz-Prüfstraßen verlangt nach einem starken Team und einer kompetenten Leitung um den neuen Herausforderungen Rechnung zu tragen. Die STENHØJ-GRUPPE hat Chris Manby zum Leiter für Prüfstraßen international ernannt, der für das Kfz-Prüfstraßengeschäft von STENHØJ verantwortlich sein wird. Manby war zuvor bei Gemco beschäftigt, einem Unternehmen der STENHØJ-Gruppe, und er verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich Prüfstraßenausrüstung und allgemein in der Automobilbranche. Für das neue Geschäft mit Kfz-Prüfstraßen sucht die STENHØJ-GRUPPE international nach kompetenten Mitarbeitern.

– Für uns handelt es sich um eine bedeutsame unternehmerische Entscheidung und auch um eine erhebliche Investition. Wir nehmen das Kfz-Prüfstraßengeschäft sehr ernst und bauen eine neue Organisation auf. Deshalb sind wir natürlich auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern, die uns auf diesem Weg begleiten. Interessenten empfehlen wir, schon jetzt mit uns Kontakt aufzunehmen, sagt Søren Madsen.

Erfahren Sie hier mehr.