Personalie Autozulieferer Mahle sucht neuen Chef

Quelle: dpa

Erneuter Wechsel an der Spitze des Mahle-Konzerns: Matthias Arleth verlässt das Unternehmen nach nur vier Monaten.

Seit Januar 2022 erst bekleidet Matthias Arleth die Position des CEO bei dem Autozulieferer.
Seit Januar 2022 erst bekleidet Matthias Arleth die Position des CEO bei dem Autozulieferer.
(Bild: Mahle)

Der Vorsitzende der Geschäftsführung des Autozulieferers Mahle, Matthias Arleth, verlässt das Unternehmen zum 30. April. Die „einvernehmliche Beendigung der Zusammenarbeit“ sei wegen unterschiedlicher Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung des Konzerns erfolgt, teilte Mahle am vergangenen Freitag mit.

Bis zu einer Entscheidung für einen Nachfolger durch den Aufsichtsrat werde Michael Frick (55), Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen, hieß es. Arleth war erst im Januar 2022 zu dem Technologiekonzern gestoßen.

Das Stuttgarter Unternehmen steckt in der Krise und kämpft mit dem Umbruch in der Autobranche. Mahle hatte sein Geld lange überwiegend mit Teilen für den Verbrennungsmotor verdient. Der Verkauf von Kolben, Pumpen und Filtern gilt mittlerweile aber nicht mehr als längerfristig tragfähiges Geschäftsfeld.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48208064)