Suchen

Batterieladegeräte: Billigheimer überzeugen nur bedingt

Autor / Redakteur: ampnet/js / Jakob Schreiner

Die GTÜ hat 14 Ladegeräte für Batterien genauer unter die Lupe genommen. Trotz günstiger Anschaffungskosten konnten vier Geräte die Schwächen der Technik nicht übertünchen und schnitten dementsprechend ab.

Firma zum Thema

Die günstigsten Geräte schnitten im Test auch am schlechtesten ab.
Die günstigsten Geräte schnitten im Test auch am schlechtesten ab.
(Bild: GTÜ)

Die Gesellschaft für Technische Überwachung hat zusammen mit „Auto Bild“ und „Auto Bild Klassik“ 14 Batterielader zu Preisen zwischen 24 und 94 Euro getestet. Testsieger mit dem Prädikat „sehr empfehlenswert“ wurde das schwedische CTEK CT5 Time to go. Auf den nachfolgenden Plätzen landen vier weitere sehr empfehlenswerte Ladegeräte: das Gysflash 6.12, Bosch C3, Noco Genius G7200 und Dino Batterieladegerät 12V/5A.

Fünf weitere Ladegeräte erhielten das Prädikat „empfehlenswert“ – vier Geräte konnten die Tester nur bedingt empfehlen. Das lag unter anderem daran, dass sich die Testbatterie in Kürze wieder entladen hatte, wenn das Ladegerät vom Stromnetz getrennt wurde, aber weiterhin an der Batterie angeschlossen war. Bis auf das Gerät von Absaar kam es außerdem beim Ab- und Anklemmen zur Funkenbildung.

Die Testergebnisse im Detail (zum Vergrößern anklicken).
Die Testergebnisse im Detail (zum Vergrößern anklicken).
(Bild: GTÜ)

Hinter den großen Testkapiteln wie Sichtprüfung, Bedienung, Funktionsumfang, elektrische Prüfungen, Qualitätsprüfungen und Kosten stehen insgesamt mehr als 20 Einzeldisziplinen, die alle Produkte zu bewältigen hatten. Dabei legten die Tester besonderes Augenmerk auf die Bewertung des Lade- und Ladeerhaltungsverfahrens. Die Geräte von Ctek und Dino erreichten hier die volle Punktzahl. Des Weiteren verfügen beider Geräte über eine Funktion, um leistungsschwache Akkus nochmal zu neuer Leistung zu verhelfen.

Um auch AGM-Batterien voll aufladen zu können, benötigt das Gerät eine Ladespannung von bis zu 14,7 Volt. Alle von der GTÜ getesteten sehr empfehlenswerten Geräte verfügen über diese Eigenschaft. Fast alle Testgeräte waren auch in der Lage, selbst auf bis zu drei Volt tief entladene Batterien wieder mit neuer Ladung zu versorgen.

(ID:45664615)