Bayerische Innungen sprechen Gesellen frei

Große Feiern in München und Augsburg

| Autor: Malte Nogoh

Frauen-Power bei der Freisprechung der Kfz-Innung München-Oberbayern.
Frauen-Power bei der Freisprechung der Kfz-Innung München-Oberbayern. (Bild: Innung)

Die Kfz-Innung München-Oberbayern hat rund 300 erfolgreiche Prüflinge freigesprochen. Ehrenobermeister Karl Burghart lobte die Absolventen: „Bleiben Sie neugierig und erhalten Sie sich die Bereitschaft, neues Wissen zu erwerben“, appellierte er an die jungen Leute. „Und vertrauen Sie in Ihre Fähigkeiten, frisch Erlerntes in der Praxis anzuwenden. Dann, davon bin ich überzeugt, ist Ihre bestandene Gesellenprüfung nur ein Etappenziel in Ihrer beruflichen Laufbahn.“

Auszeichnungen als Prüfungsbeste der Sommerprüfung 2018 erhielten drei frischgebackene Kfz-Mechatroniker: Tobias Vogel (Firma Vogel Thomas), Florian Stadler (Auto Jehl) und Sophia Maria Zacher (Bundespolizeiinspektion Rosenheim).

Die kaufmännischen Auszubildenden des Kfz-Gewerbes erhielten ebenfalls ihre Abschlusszeugnisse. Beste Absolventen des Berufs „Automobilkaufmann/-kauffrau“ waren Alexander Bett (Autohaus Medele-Schäfer), Tanja Dörfler (Autohaus Schmid) und Alicia Göbel (Autohaus Rasch).

Auch die Kfz-Innung Schwaben hat gefeiert. Obermeister Alois Huber sprach den 79 Kfz-Techniker-Meistern, 13 Servicetechnikern sowie den 30 Absolventen der Sommer-Gesellenprüfung 2018 seine Glückwünsche zu den bestandenen Prüfungen aus. Albert Vetterl, Landesverbandspräsident des Kfz-Gewerbes Bayern, schloss sich den Glückwünschen an.

Die Absolventen der Gesellenprüfung Sommer 2018 wurden vom Präsident der Handwerkskammer für Schwaben, Hans-Peter Rauch, aus den Verpflichtungen ihrer Lehrverhältnisse freigesprochen. Das beste praktische Ergebnis in der Sommer-Gesellenprüfung 2018 der Kfz-Mechatroniker erzielte Chris Schwertberger (ATU Auto-Teile-Unger Augsburg).

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45509186 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Die Hessengarage hat in einem Hanauer Einkaufszentrum einen Virtual Reality Store eröffnet: Die Besucher können dort spielerisch in die Ford-Modellwelt eintauchen. Das neue Projekt ist für die Emil-Frey-Gruppe weit mehr als ein Imageträger. lesen

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Andreas und Helmut Peter investieren weiterhin in vorhandene und neue Standorte. Die beiden Geschäftsführer der Mehrmarkengruppe sind davon überzeugt, dass es für den Unternehmenserfolg der Zukunft mehr braucht als nur digitale Kompetenz. lesen