BCA vermarktet Ford-Rückläufer in Hamburg

Auktionsstandort im Hamburger Hafen wird eröffnet

| Autor: Silvia Lulei

Ab März versteigert BCA Ford-Gebrauchtwagen auch im Hamburger Hafen.
Ab März versteigert BCA Ford-Gebrauchtwagen auch im Hamburger Hafen. (Bild: Ford-Werke)

Firmen zum Thema

Händler in der Metropolregion Hamburg können jetzt auf dem Gelände der BLG Logistics Group (Kattwykweg 7, 21107 Hamburg) junge Gebrauchte direkt von den Ford-Werken zukaufen. Die Vermarktung übernimmt BCA; künftig sollen im 14-tägigen Rhythmus gebrauchte Ford unter den Hammer kommen. Zum Start am 11. März werden 300 Fahrzeuge angeboten, darunter 200 ehemalige Dienstwagen der Ford-Werke GmbH und der Ford-Bank sowie 100 Mietwagenrückläufer.

Die BLG Logistics Group ist langjähriger Logistikpartner der Ford-Werke. Außer Fahrzeuglagerung und -logistik übernimmt das Technikzentrum des BLG Auto Terminal auch technische Dienstleistungen: Die Wagen werden gereinigt, bewertet und mit Fahrzeuginformationen ausgestattet. Darüber hinaus können Lackierarbeiten, Reparaturen und Modifikationen durchgeführt werden.

Claudia Vogt, bei Ford für das Gewerbekunden- und Remarketinggeschäft zuständig, sieht in der Zusammenarbeit mit BCA und BLG Logistics einen weiteren Meilenstein erreicht: „Die Eröffnung des Hamburger On-Site-Standortes bedeutet für uns eine noch bessere Präsenz in Norddeutschland und dadurch kürzere und effektivere Lieferwege.“

Ford verkauft seit Jahren Rückläufer in den sogenannten On-Site-Auktionen. Das heißt: Die Versteigerungen finden dort statt, wo die Fahrzeuge bis zu ihrer Weitervermarktung zwischengelagert werden. Die Gebrauchtwagen kommen aus dem Vermietgeschäft oder sind ehemalige Dienstfahrzeuge der Ford-Werke GmbH und der Ford Bank. In der Regel sind die Fahrzeuge sechs Monate jung, gut ausgestattet und haben niedrige Laufleistungen (maximal 20.000 Kilometer). In Angebot sind alle in Deutschland angebotenen Baureihen (Pkws und Nutzfahrzeuge). 2019 hat die Remarketingabteilung von Ford über 51.500 Ford-Fahrzeuge sowohl an Ford-Händler als auch an freie Händler verkauft.

Silvia Lulei
Über den Autor

Silvia Lulei

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46387520 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen