Suchen

Berliner Senatorin will Verbrenner aus Städten verbannen

| Autor / Redakteur: dpa / Andreas Grimm

Das Auto steht in vielen Diskussionen gefühlt kurz vor der Abschaffung. Auch ein Mitglied der Berliner Landesregierung denkt über das Ende der autogerechten Stadt nach. Erforderlich sei künftig ein Konzept für „neue urbane Mobilität“.

Firmen zum Thema

Kein Auto weit und breit. Die künftige „neue urbane Mobilität“ soll ohne Autos auskommen.
Kein Auto weit und breit. Die künftige „neue urbane Mobilität“ soll ohne Autos auskommen.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Blickt man über die Schlagzeilen zur Fahrzeugentwicklungen oder auf die präsentierten Fahrzeuge auf dem Genfer Salon, bleibt der Eindruck, dass der Verbrennungsmotor keine Zukunft hat. Dieses Gefühl schlägt sich nun in einer Forderung der Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos) nieder, die generelle Fahrverbote für Autos mit Verbrennungsmotor in Großstädten anregt. Sie seien ein technisches Auslaufmodell, sagte Günther der Zeitung „Die Welt“ (Mittwoch).

„Diese Fahrzeuge werden hoffentlich in naher Zukunft in keiner Stadt mehr fahren, auch nicht in Berlin.“ Das Konzept der autogerechten Stadt stoße „erkennbar an seine Grenzen“, so die Senatorin. Den Autos müsse künftig weniger Platz zur Verfügung stehen. Es gehe nun um ein Konzept für „neue urbane Mobilität“. Dazu solle die Infrastruktur sukzessive so umgebaut werden, dass Fußgänger und Radfahrer besser gesichert sind, so Günther.

Genfer Autosalon 2019: Stromer-Studien dominieren
Bildergalerie mit 47 Bildern

Der öffentliche Personennahverkehr soll im Gegenzug massiv ausgebaut, die Busflotte bis 2030 komplett elektrifiziert sein. „Unsere Vision ist es, dass im Jahr 2030 die Menschen aus aller Welt zu uns kommen, um sich anzuschauen, wie gut wir in Berlin das Mobilitätsthema gelöst haben“, sagte die Senatorin.

Andere europäische Hauptstädte haben bereits ähnliche Pläne geäußert. So will die Londoner City in diesem Jahr in einem begrenzten Versuchslauf ein Verbot für Fahrzeuge mit reinem Verbrennungsmotor testen. In der französischen Hauptstadt Paris ist ein flächendeckender Bann für alle Autos mit Verbrennungsmotoren für das Jahr 2030 anvisiert. Und auch mehrere Staatsregierungen haben bereits angekündigt, ab etwa 2040 und teilweise sogar etwas früher keine neuen Pkw mit Verbrennungsmotor mehr zulassen zu wollen.

Genfer Autosalon 2019: Das sind die Premieren
Bildergalerie mit 41 Bildern

(ID:45800093)