Berufliche Fortbildung: Soziales Engagement mit Know-how

Nachhaltig ist nicht nur „Instandsetzen statt Ersetzen“. Genauso nachhaltig soll auch die Zusammenarbeit zwischen der Sauti-Kuu-Stiftung von Dr. Auma Obama und der Carbon GmbH in Afrika werden.

| Autor: Leif Knittel

Edwin Rabuogi konnte mit Unterstützung durch die Carbon GmbH wichtiges Know-how für ein besseres Leben in Afrika erwerben.
Edwin Rabuogi konnte mit Unterstützung durch die Carbon GmbH wichtiges Know-how für ein besseres Leben in Afrika erwerben. (Bild: Klaus Dollas)

Die Carbon GmbH in Eigeltingen-Heudorf ist führender Anbieter von Reparaturkonzepten und Trainings für die Karosserieaußenhautinstandsetzung. Über das Sponsoring von Events und lokalen Vereinen hinaus unterstützen Carbon-Geschäftsführerin Edeltraud Holle und Vertriebsleiter Siegbert Müller viele nationale Organisationen, die sich mit der beruflichen Weiterbildung befassen. Dazu zählt neben der World-Skills-Berufsweltmeisterschaft, Schulen und beruflichen Bildungszentren jetzt auch die international tätige Sauti-Kuu-Stiftung von Dr. Auma Obama, der Schwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. Neben ihrer Arbeit für die Stiftung ist Auma Obama Mitglied des Weltzukunftsrats, der sich weltweit für ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Denken und Handeln im Sinne zukünftiger Generationen einsetzt.

Kennengelernt haben sich Siegbert Müller und Dr. Auma Obama über das Netzwerk von Gregor Gröger, Geschäftsführer des Dachauer Bolzenschweißspezialisten HBS in München. Nach einem gemeinsamen Abendessen im Januar entschloss sich Siegbert Müller, die Sauti-Kuu-Stiftung nicht einfach nur finanziell, sondern auch durch Know-how-Transfer in das Land selbst zu unterstützen. Dazu wollte er Nachwuchskräfte aus Afrika in Deutschland ausbilden, damit sie sich in ihrem Heimatland eine berufliche Existenz aufbauen können. Kurzfristig organisierte das Team der Carbon GmbH dann im Juni alle Visaformalitäten, Flüge und mehrere Ausbildungsstationen in Carbon-Partnerbetrieben für Edwin Onyango Rabuogi.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46143535 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

In Oslo hat die Premium-Elektromarke ihren europaweit ersten Polestar-Space eröffnet. Einen Verkäufer sucht man hier vergeblich: Dennoch stellt der Hersteller auch den deutschen Store-Betreibern ein attraktives Geschäftsmodell in Aussicht. lesen

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Es ist wie das große Reinemachen: Für den Jahresabschluss muss ein Unternehmen eine komplette Bestandsaufnahme durchführen und quasi in die letzten Winkel des Geschäfts blicken. Das erfordert einige Vorarbeiten. lesen