Beste Kfz-Mechatronikerin gesucht

Redakteur: Johannes Büttner

Das Deutsche Kraftfahrzeuggewerbe sucht im Rahmen eines Wettbewerbs wieder die talentierteste junge Frau in der Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin.

Firmen zum Thema

Wer ist die talentierteste junge Frau in der Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin? Das will der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) wissen. Laut einer aktuellen Verbandsmitteilung richtet der ZDK deshalb auch in diesem Jahr einen eigenen Sonderwettbewerb aus. Das Finale findet den Angaben zufolge am 11. November in Rohr-Kloster/Südthüringen statt, Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Der Sonderwettbewerb hat sich im Lauf der letzten Jahre etabliert und findet auch in den Medien großes Interesse. Teilnehmerinnen am Wettbewerb müssen Auszubildende zur Kfz-Mechatronikerin sein und sollten Teil I der Gesellenprüfung bereits abgeschlossen haben. Ansonsten ist der Mut gefragt, sich einem Wettbewerb zu stellen.

Insgesamt zehn angehende Kfz-Mechatronikerinnen können am Final-Wettbewerb teilnehmen. Dort müssen sie praktische Aufgaben aus dem Servicealltag erfüllen, wie sie tagtäglich in jedem Kfz-Meisterbetrieb vorkommen. Der Wettbewerb bietet den Teilnehmerinnen zudem die Chance, sich mit Berufskolleginnen über Fragen der automobilen Technik auszutauschen.

Der Anteil junger Frauen in der Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker liegt laut Mitteilung derzeit bei rund zwei Prozent, doch werde der Beruf für sie immer attraktiver. Denn statt harter körperliche Arbeit seien immer stärker „kognitiven Fähigkeiten“ gefragt. „Die Chancen für Frauen in sogenannten „Männer-Berufen“ werden weiter steigen, denn der Wettbewerb der Unternehmen um qualifizierten Nachwuchs wird immer härter“, heißt es weiter.

Weitere Informationen:

Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe, Andrea ZeusTel.: 02 28/91 27-2 82E-Mail: zeus@kfzgewerbe.de

(ID:381165)