Beste PR-Aktionen aus der Verbandsorganisation gesucht

Autor / Redakteur: Timo Schulz / Christoph Baeuchle

Der „Blaue Kalligraph“ ist inzwischen eine Institution: Bereits zum 13. Mal vergibt der ZDK den Medienpreis für eine gelungene PR-Aktionen von Kfz-Innungen und Landesverbänden.

Begehrte Trophäe: Der ZDK vergibt wieder den „Blauen Kalligraphen“.
Begehrte Trophäe: Der ZDK vergibt wieder den „Blauen Kalligraphen“.
(Bild: Promotor)

Mit dem Medienpreis „Blauer Kalligraph“ prämiert der ZDK die besten Aktionen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aus der Verbandsorganisation. Gesucht werden Beispiele, wie Kfz-Innungen und Landesverbände die Öffentlichkeit überzeugend über ihr Anliegen informieren. Entscheidend ist: Was interessiert TV-Sender? Wie kommt man in Tageszeitungen? Über welche erfolgreiche Aktion berichten Magazine? Vergeben wird der Preis zum 13. Mal.

Zahlreiche Ideen sind zu finden, das zeigt der Blick zurück: egal ob „Safety-Cars für Safety-Kids“ oder „Ja zum Grünen Pfeil“, ob „Kuschelbertha“ oder „Seifenkistenrennen“. An solche erfolgreichen Aktionen will der ZDK auch in diesem Jahr anknüpfen. Noch bis zum 31. Mai können kreative PR-Experten der Verbandsorganisation ihre Bewerbung für den Award einreichen, den ZDK und Fuchs Schmierstoffe vergeben.

Zudem vergibt der ZDK in Anerkennung für das Lebenswerk zum vierten Mal den Ehrenkalligraphen. Dieser Sonderpreis würdigt das herausragende Gesamtwerk eines ehrenamtlichen Pressesprechers, seine außerordentlichen Beiträge zur Weiterentwicklung der verbandlichen Medienarbeit und seinen herausragenden Einsatz in Innung oder Landesverband. Der Preis geht an eine Einzelperson, die sich seit mindestens 25 Jahren ehrenamtlich in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Kfz-Gewerbes engagiert.

Weitere Informationen hat der ZDK für Mitglieder der Verbandsorganisation ins Netz gestellt. Wer sich von den kreativen Aktionen anderer inspirieren lassen will, findet hier auch die Broschüre „Klappern gehört zum Handwerk“, in der die Preisträger der vergangenen Jahre mit ihren Projekten vorgestellt werden. Die Projektfilme der vergangenen Jahre hat der ZDK in seinen Youtube-Kanal gestellt.

(ID:45700732)