Suchen

Bestseller im November: VW kommt zurück

| Autor: Andreas Wehner

Die WLTP-Umstellung hat den deutschen Pkw-Markt durcheinandergewirbelt. Doch langsam normalisiert er sich wieder. In den Bestsellerlisten des KBA erobert VW zumindest mehr und mehr Spitzenplätze zurück.

Firmen zum Thema

Der VW Polo stand im November wieder an der Spitze seines Segments.
Der VW Polo stand im November wieder an der Spitze seines Segments.
(Bild: VW)

Der Platzhirsch VW musste in den letzten beiden Monaten aufgrund der WLTP-Umstellung einige Spitzenplätze in den Bestsellerlisten des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) abgeben. Doch nun kommen die Wolfsburger zurück. Im November belegte VW immerhin in 6 der 13 Segmente den ersten Platz.

So eroberten der VW Polo (Kleinwagen), der VW Passat (Mittelklasse) sowie der VW Touran (Großraumvans) ihre Spitzenplätze zurück. Außerdem führten wie schon im Oktober der VW Golf (Kompaktklasse), der VW Tiguan (Geländewagen) und der VW Caddy (Utilities) ihre Segmente an.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

Bei den Minis holte sich der Fiat 500 seinen Spitzenplatz wieder, den er im Oktober an den Smart Fortwo abgeben musste. Wie üblich besetzte Fiat zudem einmal mehr Platz eins bei den Wohnmobilen. Die übrigen Klassen sind von Mercedes dominiert. Die Stuttgarter stellten mit fünf Segmentsiegern einen weniger als VW.

Auf dem im November erneut stark rückläufigen Neuwagenmarkt verzeichnete das KBA auch für die meisten Segmente einen deutlichen Rückgang. Lediglich bei den SUVs (+3,3 %) und den Wohnmobilen (+17,0 %) wurden mehr Fahrzeuge neu zugelassen.

Den größten Marktanteil hatten die Kompaktfahrzeuge mit 22,6 Prozent. Doch der Abstand zu den SUVs schwindet. Im November lag der Anteil dieses Fahrzeugsegments bei 18,8 Prozent.

(ID:45642900)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«