Suchen
+

Bildoptimierung: Autos aufgehübscht

| Autor / Redakteur: Martin Achter / Martin Achter

Eine Reihe von Apps und Onlineservices hilft Autohäusern, Fahrzeugfotos für den Verkauf im Netz auf Vordermann zu bringen. Die Dienste unterstützen teils auch beim Fotografieren. Überzeugen wollen die Anbieter aber mit einem ganz anderen Vorteil.

(Bild: Octopus Tools)

Das Smartphone gezückt, das Auto geknipst – und wenig später hat man fertig bearbeitete Fotos für die Onlinevermarktung auf der eigenen Websites oder in den großen Fahrzeugbörsen: Seit einiger Zeit wächst das Angebot an Dienstleistern und Dienstleistungen, an die Autohäuser Fahrzeugbilder zur Optimierung weiterreichen können oder die entsprechende Services anbieten.

Welche Arten von Bildoptimierungslösungen gibt es?

Autohäuser können hier auf eine Bandbreite an Dienstleistungen verschiedener Anbieter zugreifen. In den vergangenen Jahren haben sich unter anderem folgende Angebote etabliert: Spezielle Smartphone-Apps, mit denen Autohaus-Mitarbeiter Fahrzeugbilder anfertigen und über die sie diese dann zur Bearbeitung an die Dienstleister weitergeben können. Es gibt aber auch Services, die mit Tablet-Computern und einer entsprechenden Fotografiefunktion arbeiten, die sich im Browser öffnen lässt. Und schließlich haben Autohäuser die Möglichkeit, massenhaft Fahrzeugfotos per Upload – via Web-Oberfläche oder als Datenpaket via FTP-Protokoll – an Dienstleister zur Bearbeitung weiterzureichen, die sie zuvor erstellt haben.