Bildungspreis für Eurocar

Autor / Redakteur: Johannes Büttner / Johannes Büttner

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag zeichnet besonders engagierte Ausbildungsbetriebe mit dem Berufsbildungspreis aus. TV-Moderator Oliver Welke verlieh die Trophäe auch an das Landshuter Autohaus Eurocar.

Anbieter zum Thema

Moderator Oliver Welke zeichnete die Gewinner des Berufsbildungspreises aus.
Moderator Oliver Welke zeichnete die Gewinner des Berufsbildungspreises aus.
(Foto: Eurocar)

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) verleiht seinen Berufsbildungspreis branchenübergreifend an Unternehmen, die sich in der Ausbildung und Förderung von Nachwuchskräften besonders engagieren. Im Februar überreichte TV-Moderator Oliver Welke in Berlin den Topbetrieben in den Kategorien „klein“, „mittel“ und „groß“ sowie in den Sonderwertungen „Energie/Umwelt“ und „Integration“ ihre Trophäen.

Zu den Ausgezeichneten gehörte auch die Autohaus Eurocar Landshut GmbH. Der bayerische Gebrauchtwagenhändler belegte den zweiten Rang in der Kategorie Integration. Geschäftsführer Ayhan Kiskanc und Personalleiterin Carolyn Wilde nahmen im Namen ihres Teams den Preis entgegen.

Eurocar engagiert sich schon länger für die Integration von jungen Menschen mit Migrationshintergrund. Dafür zeichnete die Regierung Niederbayern den Betrieb bereits 2010 mit ihrem Integrationspreis aus. 2013 kam das Autohaus im Wettbewerb um den Bundesbildungspreis des Deutschen Kfz-Gewerbes in die Top-Ten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42537664)