Autoabo Bleker vertreibt Neuwagen seit einem Jahr auch im Abomodell

Autor: Julia Mauritz

Die Borkener Autohausgruppe Bleker bietet seit letztem Jahr ausgewählte Neuwagen auch im Abo an – nicht in Eigenregie, sondern über die Plattform Vive la Car. Welche Erfahrung Geschäftsführer Christian Voßkamp damit gemacht hat.

Die Autohausgruppe Bleker bietet ausgewählte Neuwagen im Abo an.
Die Autohausgruppe Bleker bietet ausgewählte Neuwagen im Abo an.
(Bild: Bleker; ©Farknot Architect - stock.adobe.com)

Welche Kunden entscheiden sich für ein Autoabo? Diese Frage interessiert Christian Voßkamp, Geschäftsführer der Borkener Autohausgruppe Bleker, sehr. Folglich schaut er immer genau hin, wenn ein Abovertrag zustande kommt. Seine bisherige Erkenntnis: Es gibt kein klares Kundenprofil, und von Regionalität kann nicht die Rede sein. Selbst gut 600 Kilometer Anreise scheinen kein Hindernis zu sein, um das abonnierte Fahrzeug abzuholen.

Bleker-Geschäftsführer Christian Voßkamp will trotz der aktuell noch geringen Kundennachfrage am Aboangebot festhalten.
Bleker-Geschäftsführer Christian Voßkamp will trotz der aktuell noch geringen Kundennachfrage am Aboangebot festhalten.
(Bild: JOHN E.SMITH[millermedia])

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Stv. Ressortleiterin