BMW i8 kommt im Juni auf die Straße

Redakteur: Andreas Grimm

Der Plug-in-Hybrid-Sportwagen BMW i8 kommt noch im ersten Halbjahr offiziell auf den Markt. Zuletzt haben die Ingenieure noch einige Verbesserungen vorgenommen.

Firma zum Thema

BMW bringt den Elektro-Sportwagen i8 im Juni in den Verkauf.
BMW bringt den Elektro-Sportwagen i8 im Juni in den Verkauf.
(Foto: BMW)

Mit dem Abschluss der Entwicklungsarbeiten und letzten Produktionsvorbereitungen im BMW Group Werk Leipzig nähert sich die Markteinführung des BMW i8. Die Auslieferung der ersten Kundenfahrzeuge startet nach Angaben des Herstellers im Juni 2014, beginnend mit den europäischen Hauptmärkten. Der Start der Serienproduktion von Kundenfahrzeugen findet im April statt.

Vorbestellungen für den BMW i8 können bereits seit Herbst 2013 bei den so genannten i-Agenten der BMW-Händlernetze in allen Hauptmärkten aufgegeben werden. Schon jetzt sei absehbar, dass die Nachfrage das für die Anlaufphase geplante Produktionsvolumen deutlich übersteigen wird, heißt es seitens des Herstellers.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Zum Abschluss der gesetzlichen Typzulassung haben die BMW-Ingenieure zudem eine Verbesserung wesentlicher Fahrleistungs- und Verbrauchsdaten erzielt, meldet der Autobauer. Nun kombiniere der i8 dank seines Antriebskonzeptes E-Drive einen Beschleunigungswert von 4,4 Sekunden für den Spurt von null auf 100 km/h mit einem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von 2,1 Litern je 100 Kilometer. Das entspricht einer CO2-Emission von 49 Gramm pro Kilometer. Der damit einhergehende Stromverbrauch beträgt 11,9 kWh pro 100 Kilometer.

Das Plug-in-Hybrid-System des BMW i8 setzt sich aus einem Dreizylinder-Ottomotor sowie einem Hybrid-Synchron-Elektromotor zusammen. Der Verbrenner erreicht eine Höchstleistung von 170 kW/231 PS und ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern, der Elektromotor schafft 96 kW/131 PS bei einem maximalen Drehmoment von 250 Nm.

Zur E-Drive-Technologie gehören auch ein Lithium-Ionen-Hochvoltspeicher mit einer nutzbaren Energiekapazität von 5,2 kWh und ein Energiemanagement, das die Gesamtsystemleistung von 266 kW/362 PS der Fahrsituation und dem Fahrerwunsch gemäß verteilt.

BMW i8: Elektrisch um die Kurve
Bildergalerie mit 22 Bildern

Der BMW i8 kann rein elektrisch mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h fahren, die Maximalreichweite für lokal emissionsfreie Mobilität beträgt im EU-Testzyklus 37 Kilometer. Da die Lithium-Ionen-Batterie des Plug-in-Hybrid-Sportwagens sowohl an einer Haushaltssteckdose als auch an einer Wallbox oder einer öffentlichen Ladestationen mit Energie versorgt werden kann, lässt sich ein Aufladevorgang in weniger als zwei beziehungsweise drei Stunden absolvieren.

Weltweit erstes Serienfahrzeug mit Laserlicht

Noch 2014 werden auch die ersten, mit dem optional verfügbaren Laserlicht ausgestatteten BMW i8 an Kunden ausgeliefert werden. Der BMW i8 ist das weltweit erste Serienautomobil, für das diese Lichttechnologie erhältlich ist. Das BMW-Laserlicht sorgt bei einer im Vergleich zu den serienmäßigen LED-Scheinwerfern des BMW i8 um rund 30 Prozent höheren Energieeffizienz für eine deutlich intensivere und bis 600 Meter reichende Ausleuchtung der Straße.

Die von Hochleistungs-Laserdioden erzeugten, stark gebündelten Strahlen werden innerhalb des Scheinwerfers durch einen Phosphor-Leuchtstoff umgewandelt und mit hoher Präzision auf die Fahrbahn gerichtet. Das Laserlicht verfügt über eine Leuchtcharakteristik, die dem natürlichen Tageslicht ähnlich ist und daher als angenehm empfunden wird.

(ID:42578142)