Anzeige BMW: Information und Diagnose für Freie Werkstätten

Das Online Service System (OSS) enthält mit ISTA3 ein auf die Bedürfnisse Freier Werkstätten zugeschnittenes Werkzeug für die Diagnose.

Firmen zum Thema

(Foto: BMW)

Wohl der Freien Werkstatt, die mit einem der vielen BMW Service Partner zusammenarbeitet. Denn dieser kennt das BMW Online Service System (OSS) und kann damit fachgerecht arbeiten. Mithilfe von OSS kann die Freie Werkstatt innerhalb weniger Minuten eine Diagnose durchführen – idealerweise mit dem von BMW empfohlenen ICOM (BMW Diagnosetool für Freie Werkstätten).

Die geführte Fehlersuche leitet dabei den Mechatroniker durch den Diagnoseprozess. So kann er problemlos und schnell defekte Teile ermitteln. Darüber hinaus ist es möglich, das Diagnoseprotokoll abzuarbeiten und auszudrucken, um eventuelle Gewährleistungsansprüche des Kunden dokumentieren zu können. Zudem kann der Werkstattmitarbeiter Nach- und Umrüstungen durch Programmierung und Codierung anpassen, ohne gleich das Steuergerät tauschen zu müssen.

Zusätzlich zu den Möglichkeiten der Diagnose/Codierung und zur umfassenden Informationsrecherche bietet OSS:

  • Aufruf der Reparaturhistorie
  • Aufruf der Servicehistorie
  • Pflege der Servicehistorie
  • Einblick in die Historie

Manchmal ist es notwendig zu wissen, was die eigene Werkstatt oder andere Werkstätten schon unternommen haben, um einen Fehler zu beheben. Im OSS hat die Freie Werkstatt jederzeit die Möglichkeit, die Servicehistorie eines Fahrzeugs aufzurufen – natürlich kann sie auch online jederzeit Eintragungen vornehmen.

Weitere Variante und entstehende Kosten

Des Weiteren gibt es eine zweite, anders abgerechnete Variante von OSS: das „Werkstatt Informations Recherche Tool (W.I.R.)“. Hier sind die für die Freie Werkstatt wichtigsten Module für pauschal 270 Euro/Jahr unbegrenzt freigeschaltet:

  • Technische Informationen
  • KSD (Kaufmännische Servicedaten) und
  • A.I.R. (Aftersales Informations Recherche)

Alle weiteren kostenpflichtigen Module (ISTA3, ISTA/P, P-Code und THD) müssen zur Nutzung freigeschaltet werden.

Bei OSS entstehen einmalige Registrierungskosten in Höhe von 50 Euro. Durch Nutzung der kostenpflichtigen Module entstehen je nach Nutzungsgrad höhere Kosten. Tickets sind zeitabhängig und müssen vor Nutzung der Module gelöst werden. Der Ticketkauf ist nur mit Kreditkarte möglich. Die Ticketpreise sind:

  • Stunde: 6 Euro
  • Tag: 32 Euro
  • Woche: 120 Euro
  • Monat: 400 Euro
  • Jahr: 4.100 Euro

Einfach unter https://oss.bmw.de/index.jsp registrieren und den Anmeldelink (nach ca. 24 h) bestätigen. Sie finden den Link auch über Google, wenn Sie OSS + BMW als Suchbegriff eingeben.

(ID:42971767)

Über den Autor

Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Chefredakteur, Redaktion »Fahrzeug+Karosserie«