Pkw-Absatz BMW zieht an Mercedes vorbei

Autor: Andreas Wehner

Der Münchner Autobauer hat im ersten Halbjahr einen neuen Absatzrekord erzielt. Mit seiner Kernmarke BMW überholte das Unternehmen sogar den bisherigen Premium-Primus Mercedes.

Firmen zum Thema

(Bild: BMW)

BMW hat mit seiner Kernmarke im ersten Halbjahr die Position des weltweit absatzstärksten Premiumherstellers zurückgewonnen. Der Autobauer lieferte laut einer Mitteilung vom Mittwoch von Januar bis Juni 1,18 Millionen Pkw aus – ein Plus von 39,9 Prozent im Vergleich zum krisengeprägten Vorjahreshalbjahr.

Damit zogen die Münchner am Konkurrenten Mercedes-Benz vorbei. Die Kernmarke des Daimler-Konzerns verbuchte im gleichen Zeitraum 1,16 verkaufte Fahrzeuge. Das dritte deutsche Premiumfabrikat Audi gab bislang keine Zahlen bekannt. Die „Heilbronner Stimme“ berichtete allerdings von einem Rekordabsatz bei den Ingolstädtern.

Alle drei Marken deutlich im Plus

Mit seinen drei Marken BMW, Mini und Rolls-Royce setzte der Konzern in den ersten sechs Monaten insgesamt 1,34 Millionen Fahrzeuge (+39,1 %) ab. Das entspricht einem neuen Rekordwerd. Zudem hat der Autobauer damit die Krise nun überwunden. Im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Vorkrisenjahres 2019 betrug das Absatzplus 7,1 Prozent.

Neben der Marke BMW legten auch Mini mit plus 32,6 Prozent und Rolls-Royce mit plus 91,6 Prozent deutlich zu. „Wir sind auf Kurs, in diesem Jahr ein solides und profitables Absatzwachstum zu erzielen“, sagte BMW-Vertriebsvorstand Pieter Nota. Der Konzern verzeichnete im ersten Halbjahr 2021 in allen Vertriebsregionen deutliche Zuwächse. So stiegen die Auslieferungen in Asien um 39,1 Prozent, in Amerika um 47,4 Prozent und in Europa um 35,3 Prozent.

Elektrifizierte Fahrzeuge legen um fast 150 Prozent zu

Ein wichtiger Treiber des Zuwachses bei BMW sind die elektrifizierten Modelle. Mit 153.000 Einheiten wuchs der Absatz von vollelektrischen und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 um 148,5 Prozent.

Gleichzeitig war BMW auch mit seinen sportlichen Fahrzeugen erfolgreich. Mit einem Absatzplus von 39,4 Prozent zum Vorjahreszeitrum und 83.000 Auslieferungen verbuchte die BMW M GmbH ihr erfolgreichstes erstes Halbjahr aller Zeiten.

(ID:47496870)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur Newsdesk Automotive