BMW`s Sportwagenpläne: Kleiner Bruder für den Z4

Autor / Redakteur: sp-x/hh / Gerd Steiler

Der weiß-blaue Autobauer könnte laut „Auto Bild“ schon 2014 ein neues Sportwagen-Einstiegsmodell auf den Markt bringen. Der BMW „Z2“ solle zunächst als Roadster mit Stoffdach, später auch als Coupé angeboten werden.

Firmen zum Thema

BMW will wieder stärker auf Sportwagen setzen. Schon 2014 könnte laut „Auto Bild“ ein neues Einstiegsmodell unter dem Kürzel „Z2“ seine Premiere feiern, zunächst als Roadster mit Stoffdach, später auch als Coupé. Der Neue soll unterhalb des Z4 angesiedelt werden, der in der aktuellen Generation größer und teurer geworden ist als sein Vorgänger und somit Platz für einen kleinen Bruder lässt.

Vorbild für den neuen Z2 könnte der frühere BMW-Roadster Z3 sein, der zwischen September 1995 und Juni 2002 produziert wurde und von dem in dieser Zeit fast 300.000 Einheiten vom Band liefen. Der Z3 wurde im Sommer 2002 vom BMW Z4 abgelöst.

Aufstiegs-Chancen für den Z4

Unklar ist dem Bericht zufolge noch die technische Auslegung des neue Z2. Relativ kurzfristig möglich wäre die Übernahme der Frontantriebs-Plattform der kommenden Mini-Generation, angereichert durch Allradtechnik. Soll es beim traditionellen Hinterradantrieb bleiben, müsste auf die neue Generation des BMW 1er Coupés gewartet werden. Die Markteinführung würde sich dann um etwa zwei Jahre verzögern.

Für den aktuellen Z4 würde der Familiennachwuchs unter Umständen ebenfalls Änderungen mit sich bringen. Der Stahldach-Roadster könnte sich dann weiter in höhere Preisregionen orientieren und zum Luxus-Cabrio BMW 6er aufschließen, möglicherweise dann unter dem Namen Z6.

(ID:375495)