Automechanika Body-&-Paint-Wettbewerbe national und international

Autor: Peter Diehl

Während der Automechanika wird der nationale Body-&-Paint-Wettbewerb ausgetragen. Der Sieg bedeutet die Teilnahme an der ersten Body-&-Paint-Weltmeisterschaft an gleicher Stelle.

Firmen zum Thema

Diego Del Nilos Motorhaubenlackierung zeigt sich größtenteils in Schwarz-Weiß.
Diego Del Nilos Motorhaubenlackierung zeigt sich größtenteils in Schwarz-Weiß.
(Bild: Akzo Nobel)

Der Starttag der Werkstattausrüstermesse Automechanika 2021 ist zugleich der Entscheidungstag des nationalen Body-&-Paint-Wettbewerbs: Am 14. September entscheidet die Jury, auch die Preisverleihung erfolgt an diesem Tag. Zwei Tage später, am 16. September, sind Entscheid und Preisverleihung auf internationaler Ebene geplant: die erste Body-&-Paint-Weltmeisterschaft.

Für Akzo Nobel, einen der Hauptsponsoren des Wettbewerbs, starten der Münchener Airbrush-Künstler Diego Del Nilo sowie Günter Blümel, Geschäftsführer der Wiener Autospenglerei Blümel. Ihre Werke unterscheiden sich stark. Günter Blümels Motorhaubenlackierung mit den Flaggen Österreichs und Deutschlands sowie den Skylines von Wien und Frankfurt/Main soll sein Heimatland Österreich und Deutschland verbinden. Dagegen ist Diego Del Nilos Werk größtenteils in Schwarz-Weiß gehalten. Es zeigt Bauwerke aus Berlin, Frankfurt/Main und München, überspannt von einem Regenbogen, und entstand mit Unterstützung der Unterschleißheimer Lackiererei Gambs.

Simon Handke, Marketingleiter DACH bei Akzo Nobel, betont das hohe handwerkliche Niveau der Teilnehmer: „Wettbewerbe wie der Body-&-Paint-Contest sind eine tolle Gelegenheit, das hochwertige Können im Lackiererhandwerk hinsichtlich Präzision, technischer Fertigkeiten und kreativer Ideen vorzustellen. Viele verbinden mit Lackierarbeit ‚Farbe drauf und gut‘ und verkennen das hohe Niveau, auf dem Lackierer arbeiten, und welche technologischen Möglichkeiten der Markt bietet. Es ist wichtig, mit Wettbewerben wie Body & Paint das Interesse an diesem Beruf zu wecken und sein breites Spektrum aufzuzeigen.“

Weitere Informationen zu den diesjährigen Body-&-Paint-Wettbewerben national und international finden Sie hier.

(ID:47612696)

Über den Autor

 Peter Diehl

Peter Diehl

Fachredakteur Automobiltechnik und -reparatur, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG