Borussia Dortmund fährt Opel

Autor / Redakteur: Jens Rehberg / Jens Rehberg

Auf die Trikots des Deutschen Meisters hat es Opel nicht geschafft. Aber wenigsten darf Rüsselsheim den Spielern und Jürgen Klopp die Autos stellen.

Firmen zum Thema

Meister-Trainer Jürgen Klopp vertritt Opel künftig als „Markenbotschafter“.
Meister-Trainer Jürgen Klopp vertritt Opel künftig als „Markenbotschafter“.
(Foto: Opel)

Opel sponsert den Deutschen Fussballmeister Borussia Dortmund. Spieler und Funktionäre des Clubs fahren künftig Opel-Modelle. Dazu bucht Opel Werbeflächen im Stadion und schaltet Anzeigen im Stadionmagazin. Trainer Jürgen Klopp wird Opel-„Markenbotschafter“. Über die Höhe des Sponsorings äußerte sich der Autohersteller am Donnerstag nicht. Trikotsponsor des Deutschen Meisters bleibt weiterhin Evonik.

„Für Opel ist das eine ideale Plattform, um Menschen in ganz Deutschland auf emotionaler Ebene anzusprechen", sagte Opel-Interimschef Thomas Sedran anlässlich der Bekanntmachung des Deals in Rüsselsheim.

Bildergalerie

Neben der Unterstützung von Bundesligavereinen – Opel hatte kürzlich ähnliche Kooperationen mit Fortuna Düsseldorf, Bayer 04 Leverkusen, SC Freiburg und FSV Mainz 05 ab der Spielzeit 2012/2013 verkündet – plant das Unternehmen nach eigenen Angaben die Förderung von 1.000 Jugendmannschaften, die in Kooperation mit den Opel-Händlern organsiert werden soll.

(ID:34684030)