Suchen

BP erwartet Ende des Öl-Zeitalters

| Autor / Redakteur: sp-x/gr / Andreas Grimm

Am Erdöl entzündet sich schon seit vielen Jahren der Streit. Klimaschützer sehnen ein Ende der Öl-Nutzung schon lange herbei. Doch nun sieht das Ende des Öl-Zeitalters ein Unternehmen kommen, das auf Gedeih und Verderb dem Öl verbunden war.

Firmen zum Thema

Der Erdölverbrauch wird laut BP sinken, auch weil alternative Energiequellen aufkommen.
Der Erdölverbrauch wird laut BP sinken, auch weil alternative Energiequellen aufkommen.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Der Energiekonzern BP richtet sich auf das Ende des Erdölzeitalters ein. Der Verbrauch werde schon bald zum ersten Mal in der Geschichte schrumpfen, heißt es im nun veröffentlichten „Energie Ausblick 2020“ des Unternehmens. Zu den Gründen zählen der weltweite Ausbau erneuerbarer Energien sowie die während der Corona-Pandemie global gesunkene Ölnachfrage. Es sei fraglich, ob der Verbrauch jemals wieder auf das Niveau vor dem Corona-Ausbruch zurückkehren werde.

In den kommenden drei Jahrzehnten dürfte sich nach Einschätzung von BP der Anteil der fossilen Energieträger Kohle, Gas und Öl mehr als halbieren. Solar- und Windkraft nehmen ihren Raum ein. Dazu kommen Atomstrom, Wasserkraft sowie Wasserstoff und Erdgas als Energieträger.

Für die Prognose hat BP mehrere Szenarien mit einer unterschiedlichen Entwicklung der Energienachfrage entworfen. Gleichwohl ergebe sich in sämtlichen Szenarien ein Rückgang der Ölnachfrage in den nächsten 30 Jahren, heißt es in einer BP-Veröffentlichung. Im Falle eines generell weiter steigenden Energiebedarfs werde der Öl-Absatz dennoch nur noch maximal fünf Jahre steigen, um dann bis 2050 um etwa zehn Prozent zu sinken.

In den anderen Szenarien erholt sich sich die Ölnachfrage nie mehr vollständig von dem durch Covid-19 verursachten Rückgang. Die zunehmende Effizienz und Elektrifizierung des Straßenverkehrs würden die Öl-Nachfrage im Verkehrssektor dann um 55 bis 80 Prozent drücken.

Der regelmäßig von BP veröffentlichte Energie-Ausblick genießt nicht nur in der Mineralölbranche große Aufmerksamkeit. Auch Politik und andere Wirtschaftszweige nutzen die dort erhobenen Daten für ihre Planungen.

(ID:46862239)