Branchenindex Mai 2022 Höhere Werkstattauslastung hebt nicht die Stimmung

Von Jakob Schreiner

Anbieter zum Thema

Trotz relativ voller Auftragsbücher im Service steigt die Stimmung unter den Vertragspartnern bzw. freien Werkstätten in den Kfz-Betrieben kaum bzw. gar nicht an. Dafür sind zwei Faktoren verantwortlich.

Trotz einer guten Auftragslage in den Werkstätten ist die Stimmung in den Kfz-Betrieben im vergangenen Monat nicht wirklich gestiegen.
Trotz einer guten Auftragslage in den Werkstätten ist die Stimmung in den Kfz-Betrieben im vergangenen Monat nicht wirklich gestiegen.
(Bild: Schreiner – »kfz-betrieb«)

Die Werkstattauslastung in den markengebundenen und freien Werkstätten ist im Mai 2022 im Vergleich zum Vormonat deutlich angestiegen. Das geht aus den Zahlen des Branchenindex (BIX) hervor, die »kfz-betrieb« gemeinsam mit der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggwerbe (BDK) monatlich erhebt. In den Vertragswerkstätten betrug die durchschnittliche Auslastung demnach 85,7 Prozent (+5,3 % gegenüber Vormonat), in den freien Betrieben 83,8 Prozent (+6,2 %).

Ein Drittel der freien Betriebe verzeichnete dabei höhere Umsätze, knapp über die Hälfte zumindest stabile Umsätze im Vergleich zum Vorjahresmonat. Ein ähnliches Bild ergibt sich beim Blick auf die Markenpartner: 29 Prozent verzeichnen höhere, 56 Prozent stabile Umsätze.