Suchen
+

Bridgestone: Reifen-Flatrate startet

Autor / Redakteur: Das Gespräch führte Jan Rosenow / Jan Rosenow

Was beim Handy funktioniert, klappt auch beim Reifen, meint Bridgestone und führt das Abomodell Mobox auf dem deutschen Markt ein. Geschäftsführer Christian Mühlhäuser erklärt diese und andere neue Dienstleistungen seines Unternehmens.

Christian Mühlhäuser: „Bei Volkswagen sind wir als einziger Reifenhersteller in der höchsten Kategorie der Entwicklungs- und Zulieferpartner vertreten.“
Christian Mühlhäuser: „Bei Volkswagen sind wir als einziger Reifenhersteller in der höchsten Kategorie der Entwicklungs- und Zulieferpartner vertreten.“
(Bild: Birgit Bielefeld)

Redaktion: Sie sind jetzt seit gut einem Jahr Geschäftsführer von Bridgestone Central Europe. Welche wichtigsten Themen haben Sie in dieser Zeit angepackt?

Christian Mühlhäuser: Bridgestone entwickelt sich von einem Premiumreifenhersteller zu einem international führenden Anbieter von Mobilitätslösungen. Dieser Prozess hat in den vergangenen zwölf Monaten deutlich Fahrt aufgenommen. Durch die Übernahme von Tomtom Telematics im Frühjahr haben wir unser Geschäft mit Dienstleistungen für Flotten bereits heute deutlich ausgebaut. Die bekannten Services von Webfleet und Nextfleet bieten wir jetzt auch unseren deutschen Kunden an. Und nicht zuletzt führen wir derzeit mit Mobox ein Abomodell für Reifen auf dem deutschen Markt ein.