Servicestrategie „Bullis mag jeder“

Von Jan Rosenow

Mit zahlreichen Zusatzgeschäften macht sich das Autohaus Vögler zunehmend unabhängig vom klassischen Reparaturbusiness. Vor allem das erfolgreiche Oldtimersegment überzeugt – obwohl vielleicht nicht jeder Originalitätsheimer begeistert wäre.

Eine Spezialität im Autohaus Vögler ist der Umbau von T3-Dokas im Military-Stil. Das dritte Exemplar (hinten) nähert sich der Fertigstellung. Mit dem VW Iltis möchte Vögler diesen Erfolg wiederholen.
Eine Spezialität im Autohaus Vögler ist der Umbau von T3-Dokas im Military-Stil. Das dritte Exemplar (hinten) nähert sich der Fertigstellung. Mit dem VW Iltis möchte Vögler diesen Erfolg wiederholen.
(Bild: Rosenow/»kfz-betrieb«)

Nicht wenige Kfz-Unternehmer dürften die Frage kennen, die sich Jan Vögler vor einigen Jahren stellte: „Ich habe Verantwortung für 40 Mitarbeiter“, sagte der Volkswagen-Partner aus Bad Köng im Odenwald, als »kfz-betrieb« ihn im Oktober besuchte. „Wie kann ich sicherstellen, dass das Autohaus weiterlebt, wenn der Autohersteller irgendetwas im Netz ändert?“ Das Rezept: Zusätzliche Geschäftssegmente sollen den Umsatz und die Werkstattauslastung langfristig absichern und den Betrieb unabhängiger vom Neuwagengeschäft machen.

Wie viele andere Autohäuser kam der heute 42-Jährige dabei auf das Oldtimergeschäft. Doch wie Jan Vögler dieses aufgezogen hat und wie erfolgreich er damit ist, das kann in der Branche durchaus als Vorbild dienen. Denn im Unterschied zu vielen anderen Werkstätten arbeitet er nicht ausschließlich im Kundenauftrag, sondern kauft selbst Fahrzeuge an, restauriert diese und verkauft sie anschließend über seine Website. Für zugegeben hohe Preise: Aktuell stehen beispielsweise ein VW Golf I für 14.900 Euro, ein Karmann Ghia für 58.000 Euro oder ein VW T1 Samba für 88.000 Euro zum Verkauf. Doch diese Preise kann der Unternehmer am Markt durchsetzen. Denn der Käufer erhält ein Rundum-sorglos-Paket: Er muss nicht selbst nach einem Fahrzeug suchen und anschließend nach einem Partner für die Restaurierung, sondern kauft bei Vögler einfach das pure Fahrvergnügen in einem sanierten Klassiker.