Car-Garantie baut Vertriebsspitze aus

Sascha Schüren kommt für Uwe Imbach

| Autor: Jens Rehberg

Sascha Schüren ist neuer General Manager Deutschland bei Car-Garantie.
Sascha Schüren ist neuer General Manager Deutschland bei Car-Garantie. (Bild: Car-Garantie)

Die CG Car-Garantie Versicherungs-AG verstärkt ihre Vertriebsspitze und baut sie gleichzeitig um. Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Freiburger Spezialversicherers verantwortet Sascha Schüren ab Juli als neuer General Manager die Steuerung der deutschen Vertriebsaktivitäten auf Händlerebene. Er folgt damit auf Uwe Imbach, der dann als General Manager für Österreich, Dänemark und die Schweiz zuständig ist und zudem die weitere Expansion der Car-Garantie vorantreiben soll. Schüren gehört bereits seit 1999 zum Vertriebsteam des Unternehmens – zuletzt führte er als Vertriebsleiter die deutsche Außendienstorganisation.

Zudem soll Claus Schlicker als neuer General Manager Cooperations künftig die Zusammenarbeit mit Herstellern und Importeuren verantworten sowie das Team der Directors Cooperations leiten. Schlicker war im Unternehmen bislang als langjähriger Vertriebsmanager aktiv.

Von links: Laurent Geffard, Geschäftsführer Car-Garantie Courtage SARL, Sascha Schüren, General Manager Deutschland, Edyta Wasiluk, General Managerin West- und Osteuropa, Claus Schlicker, General Manager Cooperations, und Uwe Imbach, General Manager Zentraleuropa – zum Vergrößern bitte klicken.
Von links: Laurent Geffard, Geschäftsführer Car-Garantie Courtage SARL, Sascha Schüren, General Manager Deutschland, Edyta Wasiluk, General Managerin West- und Osteuropa, Claus Schlicker, General Manager Cooperations, und Uwe Imbach, General Manager Zentraleuropa – zum Vergrößern bitte klicken. (Bild: Car-Garantie)

Umbesetzung wegen international steigender Nachfrage

Wie der Dienstleister außerdem bekannt gab, wird Edyta Wasiluk neue General Managerin West- und Osteuropa und übernimmt damit zusätzlich die Verantwortung für die Märkte Benelux, Frankreich, Italien, Spanien und Portugal. Seit 2013 gehört sie zur Führungsmannschaft des Unternehmens, zuletzt war sie als General Managerin für Osteuropa tätig. Wasiluk löst den bisherigen General Manager Westeuropa Laurent Geffard ab, der die Geschäftsführung der Car-Garantie Courtage SARL übernimmt, wo er in Zukunft die Entwicklung neuer Geschäftsfelder verantwortet.

Das Freiburger Unternehmen begründet die Umbesetzungen unter anderem mit der international steigenden Nachfrage nach seinen Produkten.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46673689 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen