Chatbot vergibt Probefahrttermin

Gewinner der Innovation Safari

| Autor: Silvia Lulei

Das Start-up Botfriends gewann den Hackathon Innovation Safari. Das Team erhielt einen Scheck über 1.000 Euro von der Santander Consumer Bank.
Das Start-up Botfriends gewann den Hackathon Innovation Safari. Das Team erhielt einen Scheck über 1.000 Euro von der Santander Consumer Bank. (Bild: Stefan Bausewein)

Die Lust auf eine Probefahrt kommt bei vielen Interessenten außerhalb der Öffnungszeiten eines Autohauses. Zwar kann man vom Sofa aus Kontakt zum Händler aufnehmen, doch in der Regel dauert es Stunden oder sogar Tage, bis ein Verkäufer auf die Kontaktanfrage reagiert und die Probefahrt vereinbart ist. Vier bis fünf Mitarbeiter im Autohaus können durchaus involviert sein, bis der Interessent eine Runde mit seinem Wunschauto drehen kann. Es geht aber auch schneller und direkter: Das Start-up Botfriends entwickelte zusammen mit Vertretern der Automobilgruppe Köpper beim Hackathon „Innovation Safari“ einen Chatbot für die Probefahrtvereinbarung und gewann damit den Pitch im Rahmen des Deutschen Remarketing Kongresses 2018.

Innovationspool für die Autobranche

Die Fachzeitschrift »Gebrauchtwagen Praxis« richtete mit Unterstützung der Santander Consumer Bank den 24-Stunden-Hackathon „Innovation Safari“ aus. Start-ups arbeiteten dabei im Team mit Automobilhändlern an praxisnahen, digitalen Ideen. Die Ergebnisse des Hackathons wurden in einem Pitch allen Kongressteilnehmern vorgestellt. Diese stimmten live darüber ab, welche Idee ihnen am besten gefiel. In diesem Sinne war der Deutsche Remarketing Kongress 2018 nicht nur Networking- und Informationsplattform für den Gebrauchtwagenhandel, sondern gleichzeitig Innovationspool für digitale Trends.

Das Team aus Start-up und Händler wird weiter an der Idee arbeiten. Markus Pettendrup, Geschäftsführer von Auto Köpper, war begeistert von der unkomplizierten Zusammenarbeit und der raschen Umsetzung der Idee. Daniel Rösch, CEO Products bei Botfriends, freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Das 24-Stunden-Projekt hat uns nicht nur wegen der vielen Insights des Automobilhändlers, sondern auch wegen der guten Organisation enorm viel Spaß bereitet.“

Die Innovation Safari wird es auch beim Deutschen Remarketing Kongress 2019 geben. Sie startet am 25.2.2019 und endet mit dem Pitch beim Kongress am 26.2.2019. Das Preisgeld für die Gewinner beträgt 1.000 Euro. Einige Start-ups haben sich bereits angemeldet; es sind aber noch Plätze frei. Weitere Infos gibt es hier.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45280309 / Innovation Safari)

Plus-Fachartikel

Cyberversicherungen: „Vollkasko für IT-Systeme“

Cyberversicherungen: „Vollkasko für IT-Systeme“

Hanno Pingsmann, Geschäftsführer der auf Cyberattacken spezialisierten Versicherungsplattform Cyber Direkt, informiert über die typischen Einfallstore und was Autohäusern droht, wenn sie sich nicht absichern. lesen

DMS: „Der Motor im Autohaus“

DMS: „Der Motor im Autohaus“

Ralf Koke, Geschäftsführer von Loco-Soft, und Wolfgang Börsch, Firmengründer des Lindlarer Softwareanbieters, schildern, warum einem modernen Dealer-Management-System im Zeitalter der Digitalisierung eine tragende Rolle zukommt. lesen