Continental Chefin für 600 Reifenhandelsbetriebe

Autor Viktoria Hahn

Frauke Wieckberg wird mit Beginn des neuen Jahres Chefin der beiden Continental-Reifenhandelstöchter Contitrade und Vergölst. Damit löst sie Lars Fahrenbach ab, der den Konzern verlässt.

Firma zum Thema

Frauke Wieckberg übernimmt die Leitung der Conti-Töchter Vergölst und Conti-Trade.
Frauke Wieckberg übernimmt die Leitung der Conti-Töchter Vergölst und Conti-Trade.
(Bild: Vergölst)

Führungswechsel bei Vergölst: Zum 1. Januar 2021 übernimmt Frauke Wieckberg die Leitung der Vergölst GmbH und der Conti-Trade-Gesellschaften in Österreich, der Schweiz und Belgien. Das teilte Vergölst nun in einer Pressemitteilung mit. Damit verantwortet die 46-Jährige künftig ein Netzwerk aus rund 600 Reifen- und Autoservicebetrieben. Wieckberg folgt auf Lars Fahrenbach, der die Continental-Töchter seit 2016 leitete und den Konzern verlässt.

Frauke Wieckberg ist laut der Mitteilung Expertin in Vertrieb, Controlling und dem Automotive Aftermarket und seit 22 Jahren für den Continental-Konzern tätig. Aktuell verantwortet sie das Reifenersatzgeschäft mit Kunden aus den Bereichen Autohaus und Lkw-Handelsniederlassungen.

(ID:47021479)