Suchen

China hofft auf ein schnelles Ende der Auto-Flaute

| Autor / Redakteur: dpa / Christoph Seyerlein

Seit Monaten schwächelt der chinesische Automarkt. Auch mehrere deutsche Hersteller leiden darunter. Für die kommenden Monate zeigt sich der chinesische Verband der Automobilhersteller vorsichtig optimistisch.

Firmen zum Thema

Die derzeitige Schwäche des chinesischen Automarkts trifft auch mehrere deutsche Hersteller hart.
Die derzeitige Schwäche des chinesischen Automarkts trifft auch mehrere deutsche Hersteller hart.
(Bild: Audi)

Trotz der Rückgänge seit Jahresbeginn dürfte der Autoabsatz in China 2019 mit rund 28,1 Millionen Fahrzeugen auf dem Niveau von 2018 bleiben. Das teilte die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntagabend mit und beruft sich dabei auf einen aktuellen Bericht des chinesischen Automobilhersteller-Verbands CAAM und anderer Beteiligter.

Auch die Zahl der Personenfahrzeuge sollte mit rund 23,7 Millionen Stück genau so hoch ausfallen wie im Vorjahr. Dabei werde mit einem Absatzplus von 27 Prozent bei Autos mit alternativem Antrieb wie etwa Elektrofahrzeuge gerechnet.

Im vergangenen Jahr war der chinesische Automarkt zum ersten Mal seit mehr als zwanzig Jahren geschrumpft, vor allem weil der Zollstreit mit den USA die Autokäufer verunsichert hatte. Mit einer Senkung der Mehrwertsteuer hat Peking zuletzt Gegenmaßnahmen ergriffen.

(ID:45946052)