Citroën baut Carsharing in Berlin aus

Redakteur: Gerd Steiler

Der französische Hersteller vergrößert die Fahrzeugflotte von Citroën Multicity Carsharing Berlin auf insgesamt 350 Autos. Ab April sind 250 zusätzliche Elektro-Flitzer vom Typ C-Zero im Einsatz.

Anbieter zum Thema

Citroën vergrößert die Fahrzeugflotte von Multicity Carsharing Berlin auf insgesamt 350 Autos.
Citroën vergrößert die Fahrzeugflotte von Multicity Carsharing Berlin auf insgesamt 350 Autos.
(Foto: Citroën)

Citroën vergrößert die Fahrzeugflotte seines Projekts Multicity Carsharing Berlin erheblich, dem ersten rein elektrischen One-Way-Carsharing-Programm in Deutschland. Wie der Hersteller am Dienstag in Köln mitteilte, werden ab April 250 zusätzliche Elektro-Flitzer vom Typ Citroën C-Zero in der Bundeshauptstadt eingesetzt. Damit wächst die Fahrzeugflotte auf insgesamt 350 Autos.

Auch das Geschäftsgebiet wird den Angaben zufolge ausgeweitet. Ab April stehen den Kunden auch in den Stadtteilen Prenzlauer Berg, Wedding, Weißensee und Friedenau die Elektrofahrzeuge von Citroën zur Verfügung. Zudem wurde die Tarifstruktur angepasst.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Mit der Ausweitung von Geschäftsgebiet und Fahrzeugflotte reagiere die Marke auf den Erfolg von Citroën Multicity Carsharing Berlin, begründet der Importeur den Schritt. Pro Monat greifen laut Mitteilung durchschnittlich über 2.000 Nutzer auf das Carsharing-Angebot zurück. Bis 2014 sollen in der Bundeshauptstadt 500 Elektrofahrzeuge vom Typ C-Zero im Einsatz sein.

(ID:38865510)