Suchen

Citroën Berlingo – Schluss mit Biedermann

| Autor / Redakteur: sp-x / Jakob Schreiner

Der Citroën Berlingo ist der Startschuss für das neue Lieferwagen-Trio von PSA. Die dritte Generation des Hochdachkombis lässt die biedere DNA des Vorgängers hinter sich und kommt deutlich frischer daher.

Firmen zum Thema

Der neue Berlingo wird sich eine Plattform mit dem Peugeot Partner und erstmals mit dem Opel Combo teilen, die noch dieses Jahr folgen sollen.
Der neue Berlingo wird sich eine Plattform mit dem Peugeot Partner und erstmals mit dem Opel Combo teilen, die noch dieses Jahr folgen sollen.
(Bild: PSA)

Citroën legt seinen Hochdach-Kombi Berlingo neu auf. Die Pkw-Variante debütiert auf dem Genfer Salon (8. bis 18. März) und kommt im Sommer auf den Markt. Flankiert wird sie dann wie gewohnt vom Schwestermodell Peugeot Partner sowie vom erstmals baugleichen Opel Combo. Die Nutzfahrzeug-Varianten der drei Familienautos folgen im Jahresverlauf.

Die dritte Generation des Berlingo wächst in der Länge leicht auf 4,40 Meter, alternativ gibt es eine Variante mit längerem Radstand, die auf 4,75 Meter kommt. In beiden Ausführungen gibt es auf Wunsch eine ausklappbare dritte Sitzreihe, so dass bis zu sieben Insassen Platz haben. Der Kofferraum des kurzen Berlingo fasst bei fünfsitziger Konfiguration 775 Liter, in der Langversion haben 1.050 Liter Platz. Der Einstieg in den Fond erfolgt wie gewohnt über seitliche Schiebetüren. Optisch orientiert sich der Pkw-Berlingo nun stark am flippigen Stil der Marke, der eher nüchterne Nutzfahrzeug-Stil des Vorgängers ist passé.

Citroën Berlingo – Schluss mit Biedermann
Bildergalerie mit 9 Bildern

Für den Antrieb stehen zunächst drei Motoren zur Wahl. Die Basis bildet ein 1,2-Liter-Benziner mit 81 kW/110 PS, dazu kommen zwei 1,5-Liter-Diesel mit 74 kW/100 PS und 96 kW/130 PS. Der bislang angebotene Einstiegsmotor mit 72 kW/98 PS fehlt erst einmal. Preise nennt der Hersteller noch nicht, der aktuelle Berlingo kostet in der Pkw-Variante Multispace mit vergleichbarem Antrieb 21.600 Euro.

Während Citroën zuerst Bilder und Daten zur neuen Hochdachkombi-Generation veröffentlicht, müssen sich Peugeot und Opel noch einige Tage gedulden. Das Modell der Rüsselsheimer basiert aktuell noch auf dem Fiat Doblo, nach der Übernahme der Marke mit dem Blitz durch den PSA-Konzern schwenkt der Opel Combo nun auf die Architektur der Franzosen um.

(ID:45145497)