Santander CO2-Fußabdruck wird beim Neuwagenkauf direkt reduziert

Redakteur: Nick Luhmann

Pkw verursachen CO2-Emissionen, allein schon in der Produktion. Um Autokäufern die Reduktion des CO2-Fußabdrucks zu erleichtern, können sie bei einer Finanzierung über die Santander Bank gleich die passende Ausgleichszahlung leisten.

Firma zum Thema

Die Santander Consumer Bank kooperiert zur Senkung der CO2-Last mit der norwegischen Firma Choose.
Die Santander Consumer Bank kooperiert zur Senkung der CO2-Last mit der norwegischen Firma Choose.
(Bild: Grimm/»kfz-betrieb«)

Santander Deutschland kooperiert mit dem norwegischen Klimatechnologieanbieter Choose. Santander-Kunden, die ein neues Fahrzeug finanzieren, können nun direkt im Kaufprozess ihren fahrzeugbezogenen CO2-Fußabdruck ausgleichen. Dieser wird individuell berechnet und dann durch die Zahlung eines entsprechend angepassten Betrags kompensiert.

„Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei Santander seit langem eine große Rolle und gewinnt aktuell weiter stark an Bedeutung“, erklärt Maik Kynast, Bereichsleiter Vertrieb Mobilität, das Angebot. Schon länger bietet Santander spezielle Finanzierungsinstrumente für Elektro-Fahrzeuge an. Bisher hat der Großteil der finanzierten Fahrzeuge jedoch einen Verbrennungsmotor, die CO2-Emissionen verursachen.

Über die Kooperation werden nun laut Santander „einige der besten CO2-reduzierenden Projekte auf der ganzen Welt“ unterstützt. Choose investiert dazu in Projekte, die hohe Standards erfüllen. Choose bietet zudem verschiedene Abonnements, mit denen man seinen kompletten CO2-Fußabdruck langfristig ausgleichen kann.

(ID:47113398)